Bremer Stadtmusikanten

Alles kündet dich an (Gegenwart)

Alles kündet dich an
Erscheinet die herrliche Sonne
Folgst du, so hoff ich es, bald

Trittst du im Garten hervor
So bist du die Rose der Rosen
Lilie der Lilien zugleich

Wenn du zum Tanze dich regst
So regen sich alle Gestirne
Mit dir und um dich umher

Nacht! und so wär es denn Nacht!
Nun überscheinst du des Mondes
lieblichen, ladenden Glanz

Ladend und lieblich bist Du
Und Blumen, Mond und Gestirne
huldigen, Sonne, nur Dir

Sonne! so sei du auch mir
Die Schöpferin herrlicher Tage
Leben und Ewigkeit ist’s

Text: Goethe, 1813
Musik: vielfach vertont:  Ludwig Berger (vor 1813) — Fanny Mendelssohn-Hensel (1833) — Johanna Kinkel (1841) —  Robert Franz (1859) — August Heinrich von Weyrauch (vor 1865)   —  Conrad Gompertz (1882) —  Anton Urspruch (1891) —  Wendelin Weißheimer (vor 1910) —   Anton von Webern (1917) — Paul Hermann Franz Graener (1932)  —  Winfried Zillig (1944) — Michael Gees (1975 ?) —  Michael Brough (1997-8)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Liebeslieder
Liederzeit: (1813)
Schlagwort: |

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.