Hensel

(1887)
Schlagwort: |

Hensel im Archiv:

Luise Hensel

Luise Hensel – am 30. März 1798 geboren in Linum , Brandenburg und 18. Dezember 1876 gestorben in Paderborn – schrieb das bekannte Nachtlied „Müde bin geh zur Ruh“ Sie war verschwägert mit Fanny Hensel und verdrehte unter anderem Clemens Brentano und Wilhelm Müller den Kopf

Alles kündet dich an (Gegenwart)

Alles kündet dich an Erscheinet die herrliche Sonne Folgst du, so hoff ich es, bald Trittst du im Garten hervor So bist du die Rose der Rosen Lilie der Lilien zugleich Wenn du zum Tanze dich regst So regen sich alle Gestirne Mit dir und um dich umher Nacht! und so wär es denn Nacht! Nun überscheinst du des Mondes

Immer muß ich wieder lesen

Immer muß ich wieder lesen In dem alten heil´gen Buch Wie der Herr so sanft gewesen, Ohne Arg und ohne Trug Wie Er hieß die Kindlein kommen Wie Er hold auf sie geblickt Uns sie in den Arm genommen Und sie an die Brust gedrückt Wie Er Hilfe und Erbarmen Allen Kranken gern bewies Und die Blöden, und die Armen

Mehr zu Hensel