Liederlexikon: Ludwig Berger

| 1777

mp3 anhören CD buch

Carl Ludwig Heinrich Berger war ein deutscher Komponist, Pianist und Klavierpädagoge. Geboren am 18. April 1777 in Berlin; wo er am 16. Februar 1839 auch starb.



"Ludwig Berger" im Archiv:

Namen nennen dich nicht (Ihr)

Namen nennen dich nicht. Dich bilden Griffel und Pinsel sterblicher Künstler nicht nach Lieder singen dich nicht. Sie alle reden wie Nachhall fernester Zeiten von dir. Wie du lebest und bist, so trag ich einzig im Herzen, teuerstes Mädchen, dein Bild. Wäre Herzens Empfindung hörbar jeder Gedanke würde dann Hymnus von dir. Lieben kann ich dich nur. Die Lieder, wie

Als der Sandwirt von Passeier Insbruck (Andreas Hofer)

Als der Sandwirt von Passeier Insbruck hat mit Sturm genommen, die Studenten, ihm zur Feier mit der Geigen mittags kommen, laufen alle aus der Lehre ihm ein Hochvivat zu bringen, wollen ihm zu seiner Ehre seine Heldentaten singen. Doch der Held gebietet Stille spricht dann ernst: “Legt hin die Geigen! Ernst ist Gottes Kriegeswille wir sind all’ dem Tode eigen.

Alles kündet dich an (Gegenwart)

Alles kündet dich an Erscheinet die herrliche Sonne Folgst du, so hoff ich es, bald Trittst du im Garten hervor So bist du die Rose der Rosen Lilie der Lilien zugleich Wenn du zum Tanze dich regst So regen sich alle Gestirne Mit dir und um dich umher Nacht! und so wär es denn Nacht! Nun überscheinst du des Mondes

Mehr zu "Ludwig Berger"