Adje nun muß ich fort

Abschiedslieder | | 2011

CD buch


Adje nun muß ich fort
wie kränket mich das Wort
Ich muß in die Fremde hinein
ich kann nit allezeit mehr bei dir sein
vergess nur nit mein

Wenn ich gestorben bin
o du Himmelskönigin
nimm doch die Seele mein
zu dir in den Himmel hinein
o vergess nicht mein


O wenn ich liege in dem Grab
Schatz komm brech Röslein ab
Und pflanze auf meinem Gräbelein
ein schöne Blum Vergiß-nicht-mein
Vergiß nicht mein


Wenn ich liege in der Erd
wo mein leib verfaulen werd
so pflanz auf mein Gräbelein
ein schöne Blum Vergiß-nicht-mein
Vergiß nicht mein

Text und Musik: anonym
in Verklingende Weisen ( Volkslieder aus Lothringen , Band III , 1933)

CD buch




Region:

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.