Ach hätt ich hunderttausend Gulden (Altes Leutnantslied)


mp3 anhören CD buch

Ach! hätt’ ich hunderttausend Gulden,
so kauft’ ich mir ein Bataillon
bezahlte die verdammten Schulden
und ging als Obrister davon.
so aber ist der Beutel leer:
was bin ich denn als Lieutnant mehr?

Und als ich komm’ von der Parade
hab’ kaum gemäß Rapport getan,
so ist der Teufel schon vorhanden
und alle Gläub’ger klopfen an.
Da heißt’s: Herr Lieutnant hin und her.
Ach! wenn ich doch erst Obrist wär

Und wenn ich an mein Liebchen denke
so möcht’ ich schier gestorben sein.
sie nennt mich nur sehr kalt: mon chèr!
Ach! wenn ich doch erst Obrist wär!

Text und Musik: Verfasser unbekannt
als Altes Lieutnantslied.in Allgemeines deutsches Liederlexikon (1844)


Liederthema: Lieder von Arm und Reich | Soldatenlieder
Liederzeit: (1860)
| - -