Liederzeit: 1871 - Die Internationale

1871 - Die Internationale: Volkslieder nach Zeit und historischen Ereignissen

Empor ihr Enterbten der Erde

Empor, ihr Enterbten der Erde! Ihr Sklaven des Hungers, empor! Und der Ausbruch des Kraters, er werde Vernichtend wie niemals zuvor! Das Alte ist faul und verrottet — Reißt das morsche Gerümpel denn ein! Und wir, die man tritt und verspottet, Wir werden die Herrschenden sein! Auf zum letzten Kampfe Schließet Eure Reih’n, Die Internationale […]

Arbeiterlieder | 1902


Erwacht im Erdenrund ihr Knechte!

Erwacht, im Erdenrund ihr Knechte! Erwacht aus Hunger, Qual und Fron! Im Erdkern grollen Eure Rechte, zum Endkampf auf, zur Rebellion! Räumet auf mit eisernem Besen! Sklaven all, erwacht! Erwacht! Sind wir bis heute nichts gewesen, jetzt wollen wir die ganze Macht! Leuchtend glühn die Fanale! Zum Kampf! Der Würfel fällt! Die Internationale erstürmt, befreit […]

Arbeiterlieder | | 1919


Herbei ihr lustigen Brüder (Allemania Friedrichshagen)

Herbei, herbei ihr lust´gen Brüder herbei, herbei, das Spiel beginnt Es gilt zu zeigen heute wieder daß Allemania stets gewinnt Schwarz und gelb darf niemals unterliegen drum geloben wir uns fein unser leder muß das Tor durchfliegen und wir, wir müssen Sieger sein Brüder, höret die Signale auf zum Kampf mit Mut und Kraft Allemanias 1. […]

Fussball-Lieder | 1911


Laßt los die Hebel (Internationale der Rotgardisten)

Laßt los die Hebel der Maschinen zum Kampf heraus aus der Fabrik. Dem Werk der Zukunft wolln wir dienen der freien Räterepublik. Nieder mit der Vaterländer Grenzen nieder mit dem Bruderkrieg ! Der Freiheit Morgenfarben glänzen, die rote Fahne führt zum Sieg. Grausig tönen Fanfaren auf zum letzten Gericht ! Der Galgen den Barbaren dem Volk […]

Arbeiterlieder | Lieder der Maerzrevolution 1920 | Politische Lieder | 1920


Nun reckt empor des Elends Stirnen (Internationale)

Nun reckt empor des Elends Stirnen Ihr Angeschmiedeten der Not! Aus Tiefen grollt des Rechtes Zürnen Der Tag bricht an, der Glutball loht Vermorschtes sinkt in Gruft und Grauen Was sinkt, wir stoßen es hinein! Wir wollen neu die Welt erbauen Sind nichts wir, lasst uns alles sein Schon jubeln des Sieges Signale! Empor, der […]

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | 1908


Profaschistische Version der Internationalen

Profaschistische Version der Internationalen 1937 Die Jugendliche Margarethe Leidecker sagt vor der Kölner Gestapo aus, dass August Lang die Internationale im September 1937 gesungen habe. Lang selbst gibt dies auch im Verhör vom 15.9. zunächst zu. Am 2. Oktober 1937 gibt er aber an, dass er eine profaschistische Parodie der Internationale – Spanischer Bürgerkrieg – […]

Soldatenlieder | 1937


Steht auf Verdammte dieser Erde

Steht auf, Verdammte dieser Erde die euch man noch zum Hunger zwingt dass Recht dem Menschen endlich werde und Freiheit euch die Zukunft bringt Verjagt, vertreibt nun alle die Bedränger versklavte Menschen, steht nun auf ein nichts zu sein ertragt nicht länger alles zu werden, kommt zu hauf Leute (Völker), hört die Signale auf zum […]

Freiheitslieder | Politische Lieder | | 1980


Verdammt Wach auf du Hammelherde (Internationale)

Verdammt! Wach auf, du Hammelherde die immer noch im Dreck du liegst Trag Aufruhr um die ganze Erde bevor du in die Luft mit fliegst Zur Hölle mit den Bürokraten Zum Teufel mit dem Militär Die sollen im Atompark braten Vorwärts, Genossen ans Gewehr Völker, auf zur Randale Weg mit Gott, Staat und Geld Die […]

Freiheitslieder | 1980


Wacht auf Verdammte dieser Erde (Die Internationale)

Wacht auf, Verdammte dieser Erde die stets man noch zum Hungern zwingt! Das Recht, wie Glut im Kraterherde nun mit Macht zum Durchbruch dringt. Reinen Tisch macht mit dem Bedränger! Heer der Sklaven, wache auf! Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger alles zu werden, strömt zuhauf. Völker, hört die Signale! Auf, zum letzten […]

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | Politische Lieder | 1910


Liederzeit: 1871 - Die Internationale

Die Internationale:  Der Text stammt von dem Transportarbeiter Eugène Edine Pottier. Er wurde am 4. Oktober 1816 in Paris geboren. Pottier war von Maerz bis Mai 1871 aktiv in der Pariser Kommune; aus der Kommune-Erfahrung heraus schrieb er dann den Text der Internationalen. Bei der grausamen Niederschlagung der Kommune im Mai 1871 gelang es ihm zu entkommen. Er emigrierte in die USA. Im Jahr 1880, nach neun Jahren als politischer Fluechtling, wurde er begnadigt und konnte in seine Heimat Frankreich zurückkehren. Er starb am 6. November 1887 in Paris und wurde auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris begraben. Sei Gedicht, in dem er die Vision einer Internationalen Bewegung der Verdammten dieser Erde besang, wurde 16 Jahre lang auf die Melodie der Marseillaisse gesungen, bevor sie dann – kurz nach seinem Tod – die heute populäre Melodie bekam, 1888  komponiert von Pierre Chretien Degeyter.

Noch mehr Liederzeit;

16. Jahrhundert - Volkstümliches Lied im 16. Jahrhundert - 17. Jahrhundert - Dreißigjähriger Krieg - Volkslied im 17. Jahrhundert - Volkstümliche Lieder im 17. Jahrhundert - 18. Jahrhundert - Französische Revolution (1789) - Siebenjähriger Krieg - Volkslied im 18. Jahrhundert - Volkstümliches Lied im 18. Jahrhundert - 19. Jahrhundert - 1819 - Karl Ludwig Sand - 1830-1847 Vormärz - 1848-1849 Deutsche Revolution - 1850-1869 Restauration - Befreiungskriege (1808 -1815) - Volkslied im 19. Jahrhundert - Volkstümliches Lied im 19. Jahrhundert - Wiener Kongress bis Vormärz (1815-1831 ) - 20. Jahrhundert - 1900-2000 Volkstümliches Lied im 20. Jahrhundert - 1900-2000: Volkslied im 20. Jahrhundert - 1933-1945 Nationalsozialismus - 1945-1989 Deutschland-West - Spanischer Bürgerkrieg - Weimarer Republik - 2000 - Das 21. Jahrhundert - Deutsches Kaiserreich 1871-1918 - 1870-1871 Deutsch Französischer Krieg - 1871 - Die Internationale - 1914-1918 Erster Weltkrieg - Mittelalter - 09. Jahrhundert - 10. Jahrhundert - 12. Jahrhundert - 13. Jahrhundert - 14. Jahrhundert - 15. Jahrhundert - Spiele 19. Jahrhundert -