Raus, raus, raus und raus,
Aus Deutschland muß ich raus:
Ich schlag mir Deutschland aus dem Sinn
Und wand´re jetzt nach Texas hin.
Mein Glück [...] ...

Liederzeit: | 1845


Komme doch komme doch
komm du Schöne
Komme doch Komme doch
tanz mit mir

Text: August Schäfer ? Polkaständchen op 14 Nr. 6 (um 1845)
Musik: [...] ...

Liederzeit: | 1845


Väterchen, frag´ mich nicht,
was mich so quälet?
Immer nur fehlt mir Eins,
Eins mir nur fehlet.
Hätt´ ich die Trommel um,
Trommelt´ ich bum [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1845


Wenn´s Mailüfterl weht
s´geht im Wald drauss der Schnee
da heb´n die blau´n Veigerln
die Köpferln in d´Höh
und d´Vöglern, die g´schlaf´n
ham durchs Winterszeit

Lieddichter:
Liederzeit: | 1845


Was ein g´rechter Heuschreck is
sitzt im Sommer auf der Wies
Auf der Wiese muss er singen
allweil hin und wieder springen;
auf der Wies [...] ...

Liederzeit: | 1845


Und der Hans schleicht umher
trübe Augen, blasse Wangen
und das Herz ihm befangen
und der Kopf ihm so schwer.
Und die Liesel vor der [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1845


Trauer Trauer über Trauer
hab verloren meinen Ring
Ich muß suchen
ich muß kriechen
bis ich finde meinen Ring

Freude Freude über Freude
hab gefunden meinen [...] ...

Liederzeit: | 1845


Letzte Hose, die mich schmückte
fahre wohl! dein Amt ist aus.
Auch, auch dich, die mich entzückte
schleppt ein andrer nun nach Haus.
Selten hat [...] ...

Liederzeit: | 1845


Es blickt so still der Mond mich an
es fliesst so still der Rhein;
der Fischerknabe steht im Kahn
so mutterseelenallein.

Ich sitz am Rocken traurig [...] ...

Liederzeit: | 1845


Der Frühling naht mit Brausen
er rüstet sich zur Tat,
und unter Sturm und Sausen
keimt still die grüne Saat.
Drum wach, erwach, du Menschenkind

Liederzeit: | 1845