..

Weg mit den Grillen und Sorgen!
Brüder, es lacht ja der Morgen
uns in der Jugend so schön!
Lasst uns die Becher bekränzen
lasst bei [...] ...

Liederzeit: | 1791


Bald prangt, den Morgen zu verkünden
Die Sonn‘ auf goldner Bahn
Bald muß die Nacht, die düstre, schwinden
Der Tag der Weisheit nahn
O holder [...] ...

Liederzeit: | 1791


Wen soll ich nach Rosen schicken
Rosen schicken?
Schöne Rosen auf mein Hut
die hab ich gern
die stehn mir gut
Rosen auf mein Hütchen

Wem [...] ...

Liederzeit: | 1791


Ich saß und spann vor meiner Tür
Da kam ein junger Mann gegangen
Sein braunes Auge lachte mir
Und röter glühten seine Wangen
Ich sah [...] ...

Liederzeit: , | 1791


Sei uns mit Jubelschalle
Christkindchen heut gegrüsst
wie freuen wir uns alle
daß dein Geburtstag ist
Für uns zur Welt geboren
lagst du auf Heu [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1791


An dem reinsten Frühlingsmorgen
ging die Schäferin und sang
Jung und schön und ohne Sorgen
Daß es durch die Felder klang
So lalalera lalala,
Laleralalala [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1791


Träm, träm, träridiri
Alli Manne standet i
Die vo der Emme, die vo der Aare
Die, wo z’Füess und z’Sattel fahre
Träm, träm, träridiri
Alli [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1791


Feinde ringsum, Feinde ringsum!
Um diese zischende Schlange
Vaterland, ist dir so bange?
Bange, warum? Bange, warum?

Zittre du nicht, Zittre du nicht!
Hörst in unsinnigem [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1791


In diesen heil´gen Hallen
kennt man die Rache nicht
Und ist ein Mensch gefallen
führt Liebe ihn zur Pflicht.
Dann wandelt er an Freundes Hand

Lieddichter:
Liederzeit: | 1791


Freunde, lasset uns beim Zechen
wacker eine Lanze brechen!
Es leb der Wein, die Liebste mein!
Drauf leer sein Gläschen jeder aus

Mit euch ist gar [...] ...

Liederzeit: | 1791