Bremer Stadtmusikanten

Wenn die Musketiere durch die Stadt scharwenzen

Wenn die Musketiere durch die Stadt scharwenzen
wo anjetzt die deutschen Fahnen wehn
Ho, wie sieht man da die hellen Augen glänzen
und die Belgier wollen vor Wut vergehn
Hei, wie schlägt das kühne Herz dahier
einem braven deutschen Musketier

Und die Mädichen, die läßt er gerne sitzen
und was Besseres hat er doch zuhaus
und ein Deutscher pfeift ja auf die Brüssler Spitzen
denn die Brüssler Spitzen reißen aus
und das hat man jüngst er sehn gemüßt
als der König ausgerissen ist

Und auf einmal schallt es auch schon aus Namüren
ja, das muß ein deutsches Hurra sein
und so geht´s denn also frisch durch alle Türen
hei, ins Frankreich geht´s nun scharf hinein
ja, mein Herr Franzos´, da gibt es Schmiss´
und ein Musketier weiß das gewiss´

Text: Peter Scher –
Musik: Fritz Jöde
Dieses Lied war Teil der Kriegserziehung im Kaiserreich .
in: Jeder Stoß ein Franzos (1914)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Soldatenlieder
Liederzeit: (1914)
Schlagwort: |

CD-Tipp: Lieder aus dem Ersten Weltkrieg

Maikäfer Flieg: Verschollene Lieder aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918.  Ausgewählt aus 3000 Liedern, die das Deutsche Volksliedarchiv in Freiburg während des Ersten Weltkriegs gesammelt hat.

Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Platz 1 Liederbestenliste