Bremer Stadtmusikanten

Unter blühenden Mandelbäumen

Unter blühenden Mandelbäumen
an der Loire grünem Strand
o wie selig ist´s zu träumen
wo ich meine Liebe fand
Sie die Reine, Eine, Meine!
keusch wie Schnee, wie Rosen mild
unter blühnden Mandelbäumen
schwebt um mich ihr süsses Bild

Bei dem goldnen Licht der Sterne
an der Loire Blütenstrand,
gab der reinsten Liebe gerne
Augenstern ein Himmelspfand.
Selig, minnig, Hold und innig
Aug in Auge, Mund an Mund,
bei dem Leuchten ewger Sterne
gab sich Herz dem Herzen kund

Heilger Treue schönste Rose
an der Loire Blumenrand
ob auch Sturm und Welle tose
blühest du des Lenzes Pfand.
Zarte Reine, Süsse! Meine!
du mit mir ganz ein und mein
Heilger Treue schönste Rose
blüht in deiner Brust allein

Text: Helmine von Chezy , geb. Freiin von Klencke (1821) – Lied des Adolar – Die Oper “ Euryante “ wurde zuerst am 25. Oktober 1823 auf dem Theater am Kärntner Tor in Wien aufgeführt. Helmine von Chezy , eine Enkelin der Karsch , war 1783 in Berlin geboren und starb 1856 in Genf .

u.a. in:  — Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) —

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Liebeslieder
Liederzeit: (1821)
Schlagwort: |

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.