Wo sind deine Haare August

Volkslieder » Schlager

mp3 anhören"Wo sind deine Haare August" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Beim Spiegel steht der Gatte
und bindet die Krawatte
trägt den Pyjama hin und her
und dann probiert er eitel
zu kämmen einen Scheitel
mit sieben Haaren geht das schwer

Die Frau schaut aus den Weiten
ihn an von allen Seiten
als ob was nicht in Ordnung wär
du heil`ger Bimbam Bammel
was bist du fürn mieser Hammel
Menschenskind, ich kenne dich nicht mehr

Wo sind deine Haare, August, August
Deine gold’nen Jahre, August, August?
Keine hatte Locken so wie du
Keiner trug die Socken so wie du
Keiner war gekämmet so wie du
Trug das steife Hemmed so wie du
O du lieber Augustin, alles ist hin

Als du um mich geworben
da warst du schön geformen (?)
so wie ein Pfirsich auf dem Ast
du brachtest immer Rosen
es haben alle Hosen
wie angegossen dir gepasst

Wie schwebtest du im Tanze
wie gingst du forsch aufs ganze
ein Casanova jeder Hauch
jetzt sehen beim Lustwandeln
aus der Hose dir die Bandeln
und wohin ich schau ist nichts als Bauch

Wo sind deine Haare, August, August
Deine gold’nen Jahre, August, August?
Keine hatte Locken so wie du
Keiner trug die Socken so wie du
niemand konnte schmusen so wie du
lag an meinem Busen so wie du
O du lieber Augustin, ja, alles ist hin

Text: Fritz Löhner-Beda
Musik: Richard Fall

Mehr zu "Wo sind deine Haare August"

Es existieren weitere Strophen und Varianten unklarer Herkunft:

Heut ist ein Brief gekommen, ich hab ihn übernommen
denn er war schamlos parfümiert.
Er war von Lieselotte
du hast mit der Zozotte vor zwanzig Jahren sehr poussiert
Wie die das wagen konnte, die alte Demimonde!
Ich las den Brief, mon cher ami
sie kennt dich noch mit Locken
heut ist sie vor dir erschrocken
und was glaubst du, schreibt die Kanaille?

Wo sind deine Haare, August, August
deine gold´nen Jahre, August, August?
Keiner hatte Locken so wie du
keiner trug die Socken so wie du!
Keiner konnte steppen so wie du
keiner ließ sich neppen so wie du!
Oh du lieber Augustin, alles ist hin!

.