Bremer Stadtmusikanten

Proleten die ihr in Reih und Glied im Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Proleten, die ihr in Reih und Glied
im Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
am Strang der Unterdrücker zieht
unwissend und ungewollt,
fühlt ihr euch in der Gesellschaft wohl
bei Deutschlands-Lieds-Musike?
Da eure Faust beschirmen soll
die Schieberrepublike.

Was meinst du, Freund, bedeutet nur
das Reichsbanner Schwarz-rot-gold?
Das Schwarz ist pfäffischer Natur
Betrüger in Staates Sold.
Gold heißt das gleißende Metall
das eure Führer bestochen.
Rot aber Blut und Seufzerball
und Morde, ungerochen.

Und Schulter an Schulter, Prolet, mit dir
im Reichsbanner Schwarz-rot-gold,
marschiert der feudale Offizier
der geheim Verachtung dir zollt.
Und der Söldling, der um Judas Lohn
auf seinen Vater selbst schießt,
der dient für Altar und für Thron
und ewig dein Todfeind ist.

Ihr Brüder mit Proletarierehr
im Reichsbanner Schwarz-rot-gold;
dort Reaktion – hier Rote Wehr!
Nun wißt ihr, was ihr sollt!
Gehört ihr dahin, wo der Bourgeois
sich sonnt. Oder in unsre Reihen?
Marschiert mit uns in Roter Front!
Sollt uns willkommen sein!

Text: von Fr. ?
Musik: Vorm Feinde stand in Reih und Glied
u. a. in: Front Kämpfer Liederbuch (1928/29)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Politische Lieder
Liederzeit: (1928)
Schlagwort: |