Versionen: Strömt herbei ihr Völkerscharen

Strömt herbei ihr Völkerscharen: Nachdichtungen und Parodien

Strömt herbei ihr Völkerscharen

Strömt herbei, ihr Völkerscharen zu des deutschen Rheines Strand; wollt ihr echte Lust erfahren o so reichet mir die Hand. Nur am Rheine will ich leben nur am Rhein geboren sein, wo die Berge tragen Reben und die Reben gold´nen Wein! Mögen tausend schöne Frauen locken auch mit ihrer Pracht, wo Italiens schöne Auen wo […]

Deutschlandlieder | 1868


Glaubt ihr noch der alten Rede (Eifellied)

Glaubt ihr noch der alten Rede Welche unsrer Eifel galt Daß sie kahl sei, dürr und öde ein trübsel´ger Aufenthalt ? Kommt nur alle, lernt sie kennen Lernt sie schätzen nach Gebühr! Dann wird jeder kühn sie nennen Unsres Rheinlands Stolz und Zier In die Wolken seht ihr ragen Felsenriesen, windumsaust Burgen drauf aus alten […]

Heimatlieder | 1874


Treue Brüder in der Runde (Bundeslied der Metallarbeiter)

Treue Brüder in der Runde die uns heute traut umschließt seid aus tiefstem Herzensgrunde froh willkommen und begrüsst Männerhandschlag zeig aufs neue beim Willkommen jedem Gast daß in echter Männertreue unser Streben wir erfaßt Ob du in der ruß´gen Schmiede deinen wucht´gen Hammer schwingst und vom Tagewerke müde doch noch nach Erkenntnis ringst Ob du […]

Vereinslieder | 1890


Vaterland auf deiner Erde atme ich leichter

Vaterland auf deiner Erde atme ich leichter wenn ich sie wieder einst betreten werde Vaterland dann küss ich sie Herz, beklomm´nes, hochbetrübtes schwimm in Tränen Strafe mich Vaterland o du geliebtes ach warum verließ ich dich Schöner grün sind deine Felder deine Berge schöner blau Deine Kirchenglocken tragen weiter ihren Silberklang deine Nachtigallen schlagen stärker […]

Deutschlandlieder | 1890


Seid gegrüsst Genossen alle (Zum Stiftungsfeste eines Arbeitervereins)

Seid gegrüsst Genossen alle hier in unserm frohen Kreis Heut zu unserm frohen Feste bringt der Freundschaft ihren Preis Stets nach Einigkeit nur strebet wie es Männern auch gebührt Sicher wir die Bahn betreten die uns hin zum Ziele führt Jenes Ziel dann zu erreichen das soll uns´re Losung sein Keiner darf dem andern weichen einig […]

Arbeiterlieder | 1890


Auf Alldeutschlands treue Söhne

Auf Alldeutschlands treue Söhne singt den vaterländ´schen Sang daß der Lieder frohe Töne rauschen in der Saiten Klang dankt dem Schicksal, das erkoren für des schönsten Landes Thron Eines großen Wilhelm Enkel eines edlen Friedrichs Sohn Hohenzollernsinn vertrauen wir des Vaterlands Geschick Schon erblüht in allen Gauen frisch des holden Friedens Glück Auch die Arbeit kann […]

Deutschlandlieder | 1893


Auf ihr Artilleristenbrüder

Auf ihr Artilleristenbrüder einet froh euch zum Kommers laut erschallen unsere Lieder laßt erklingen Vers auf Vers Preist die „Krone aller Waffen“! die zu schnöder Feinde Trutz einst der alte Fritz geschaffen unserm Vaterland zum Schutz Hebet fröhlich die Pokale ladet sie mit frischem Naß leert im festgeschmückten Saale wohlgemut jetzt Faß auf Faß Laßt […]

Soldatenlieder | 1893


Nicht der Pflicht nur zu genügen

Nicht der Pflicht nur zu genügen was sie fordert und verlangt nicht der Stunde nur zu leben was sie nimmt und was sie dankt Freunde, einem stolzern Wollen gelte unser Tages Lauf Über Sturm und über Wolken Sonn´ entgegen trag´s uns auf Sonn´ entgegen aus des Alltags sorgendumpfen Nebelspuk mit der Siegkraft trotzger Jugend über […]

Lieder von Alt und jung - Lebensalter | 1894


Auf Kameraden zum Verbande (Arbeiter-Bundeslied)

Auf Kameraden zum Verbande reicht Euch alle jetzt die Hand überall im deutschen Lande von der Alp zum Meeresstrand Einigkeit sei die Parole Eintracht soll die Losung sein da wir uns dem wahren Wohle uns´rer Arbeitsbrüder weihn Steigt aus eurer finstern Kammer aus dem dunklen Erdgeschoß schüttelt ab des Lebens Jammer daß sich bess´re unser […]

Arbeiterlieder | 1896


Strömt herbei ihr Völkerscharen (Dreiherrenstein)

Strömt herbei ihr Völkerscharen strömet zum Dreiherrenstein der seit dreimal hundert Jahren treulich schirmt der Grenze Rain Staaten stürzen und Geschlechter sinken in das Grab der Zeit aber er, der Grenze Wächter ragt noch stolz im Wappenkleid Denkstein alter, arger Zeiten da zersprang des Reiches Bau da die Fürsten sich entzweiten Hader trennte Stamm und […]