Schlesier-Liederbuch von A - Z

106 Lieder - Schlesier-Liederbuch

mp3 anhören CD buch

Die Noten zu "Wo´s Dörflein dort zu Ende geht (Mein Vaterhaus)":

Wo´s Dörflein dort zu Ende geht (Mein Vaterhaus)

Wo´s Dörflein dort zu Ende geht (Mein Vaterhaus)

Wo´s Dörflein dort zu Ende geht wo´s Mühlenrad am Bach sich dreht da steht im duft´gen Blütenstrauß ein Hüttlein, s´ist mein Vaterhaus Da schlagen mir zwei Herzen drin voll Liebe und voll treuem Sinn der Vater und die Mutter mein das sind die Herzen fromm und rein Darin auch meine Wiege steht darin lernt´ ich mein erst´ Gebet darin fand

Heimatlieder | Liederzeit: | | 1873


Wohlauf die Luft geht frisch und rein

Wohlauf, die Luft geht frisch und rein wer lange sitzt, muß rosten Den allersonnigsten Sonnenschein läßt uns der Himmel kosten Jetzt reicht mir Stab und Ordenskleid der fahrenden Scholaren ich will zu guter Sommerszeit ins Land der Franken fahren Valleri, vallera, valleri, vallera, ins Land der Franken fahren Der Wald steht grün, die Jagd geht gut schwer ist das Korn

Studentenlieder | Wanderlieder | Liederzeit: | 1861


Wohlauf die Luft geht frisch und rein (Oberschlesisches Wallfahrtslied)

Wohlauf die Luft geht frisch und rein wir woll´n  zur Heimat fahren wie ist es doch so schön und fein zuhaus zu sein nach Jahren Die Heimat ruft zu jeder zeit: “Kommt Kinder, kommt nur alle bei mir ist alles stets bereit in meiner großen Halle!” Ja, unser liebes Heimatland das Land, wo wir geboren das Land am schönen Oderstrand

Heimatlieder | Liederzeit: | 1936


Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein

Wohl auf noch getrunken den funkelnden Wein! Ade nun, ihr Lieben, geschieden muß sein Ade nun ihr Berge, du väterlich Haus Es treibt in die Ferne mich mächtig hinaus Juvivallera, juvivallera, juvivallerallerallera Die Sonne, sie bleibet am Himmel nicht stehn: Es treibt sie durch Länder und Meere zu gehn. Die Woge nicht hastet am einsamen Strand, die Stürme sie brausen

Abschiedslieder | Studentenlieder | Wanderlieder | Liederzeit: | 1809


Wunderquellen fliessen durch der Heimat Land (Bergheimat)

Wunderquellen fliessen durch der Heimat Land um der Berge Füßen rinnt ihr silbern Band Trinke, Seele, trinke aus der Heimat Born daß du wie die Väter Treue dir erkor´n Glockenlang voll Süße steigt aus Waldesgrund goldne Sagengrüße gehn von Mund zu Mund Lausche, Seele, lausche alter Mären Klang in die grauen Tage dir ihr Leuchten sang W enn die Berge

Deutschlandlieder | Heimatlieder | Liederzeit: | | 1936


Zieh hinaus beim Morgengraun

Zieh hinaus beim Morgengraunwill das Dorf verlassenschlummermüde Sterne schaunnieder auf die GassenTrag mein Bündel wanderleerdoch mich drückt´s wie EisenWenn das Herze tränenschwerist so schwer das Reisen Sink vorm Kreuz hin, das im Feldan den Baum sich lehnetweiß kein Herz auf dieser Weltdas sich nach mir sehnetBet und bete ohne Sinnkann´s ja nimmer fassenwie ich unglückselig binseit du mich verlassen Schließt

Abschiedslieder | | 2008