Einhundert Deutsche Historische Volkslieder von A - Z

5 Lieder - Einhundert Deutsche Historische Volkslieder

mp3 anhören CD buch

Malbröck (Kölner Fassung)

Malbröck ging unger et Freikor Mirumtumtum metum tere Malbröck ging unger et Freikor We lang blief hä wal us Et fal wal Posche wäden auch Kirmes en zinter Vring Vrings Kirmes wör vorüwwer Un Malbröck quöm noch neht Ma Frau klom op ehr Tönchen Esu huh fe kleme kunt Se füht der Stäfjung kumme We ne Gaffelbott ängedön Och Friedes

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Parodien | | 1826


Malbrough s’en va-t-en guerre

Malbrough s’en va-t-en guerre Mironton, mironton, mirontaine Malbrough s’en va-t-en guerre Ne sait quand reviendra. Ne sait quand reviendra Il reviendra (z’) à Pâques Mironton, mironton, mirontaine Il reviendra (z’) à Pâques Ou à la Trinité. Ou à la Trinité La Trinité se passe Mironton, mironton, mirontaine La Trinité se passe Malbrough ne revient pas. Malbrough ne revient pas Madame

Balladen | Lieder vom Tod | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1709


Marlbruck zog aus zum Kriege

Marlbruck zog aus zum Kriege mirong tong tong tong, mirong taine Marlbruck zog aus zum Kriege weiß nicht, kömmt er zurück weiß nicht, kömmt er zurück Er kömmt auf Ostern nieder längst Trinitatis doch Und Ostern war vergangen Marlbruck kam nicht zurück Auf ihren Turm Madame so hoch sie konnte, stieg Sah ihren Pagen kommen wie traurig kam er her

Balladen | Lieder vom Tod | Soldatenlieder | Trauerlieder | Liederzeit: | 1709


Störtebeker und Godeke Micheel (1609)

Störtebeker und Godeke Micheel De roveden beide tho gliken deel Tho water vndt tho lande So lange dat idt Gott vom hemmel verdroth Do mosten seliden grote schande Euen also vnd mit gelikem pries Heben de Fresen recht vp rouers wies Bestolen ehren eigenen Heren Tho Aurigk vpm huese vnd in der Statt Tho ewigen schanden vnd vnehren Sewern ehrn

Balladen | Liederzeit: | , | 1609


Stortzenbecher und Goldecke Michael

Stortzenbecher und Goldecke Michael die raubten beide auf gleichen Teil zu Wasser und nicht zu Lande bis daß es Gott von Himmel verdroß dess mußten sie leiden grosse Schande Sie zogen für den Heydnischen Soldan die Heyden wolten ein Wirtschaft han sein Tochter wollt er beraten Sie rissen und krischen wie zween wilde Bärn Hamburger Bier truncken sie gerne Störtzenbecher

Balladen | Gefangenenlieder | Raub-Mord-Totschlag | Liederzeit: | , | 1550