Blättern im Liederlexikon

Aus grauer Städte Mauern

Aus grauer Städte Mauern
Ziehn wir durch Wald und Feld.
Wer bleibt, der mag versauern,
Wir fahren in die Welt.
Halli hallo, wir fahren,
Wir […]

Berüchtigte Häuser Berlins

Heßlein, Bernhard und Carl Rogan: Berühmte und berüchtigte Häuser Berlins.  Erstmals 1848
Bücherei Alt-Berlin. Geschichtliches, Biographisches und Humoristisches mit Bildschmuck. Herausgeber: Paul […]

Es klappert der Huf am Stege

Es klappert der Huf am Stege,
Wir ziehn mit dem Fähnlein ins Feld;
Blut´ger Kampf allerwege,
Dazu sind auch wir bestellt.
Wir reiten und reiten […]

Es kommen die Töchter von Ninive

Es kommen die Töchter von Ninive, Vive la Compagneia
Was wollen die Töchter von Ninive, Vive la Compagneia
Sie wollen Ihr ein Briefchen schreiben, Vive la Compagneia
Was […]

Herzenstraut (Friedel)

Slafst du, friedel ziere?
man weckt uns leider schiere.
ein vogellin so wohlgetan
daz ist der linden an daz zwi gegan

Ich war vil sanfte entslafen

Iß der Frühling do (Heemte-Liedel)

Iß der Frühling do
blühn die Veilchen blou
tausend Vögel singen
daß die Beeme klingen
Iß der Frühling do
blühn die Veilchen blou
und de […]

Kommet ihr Hirten ihr Männer und Fraun

Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Fraun!
Kommet, das liebliche Kindlein zu schaun!
Christus, der Herr, ist heute geboren,
Den Gott zum Heiland Euch hat […]

Mannchen Mannchen geig mir mal

Mannchen Mannchen geig mir mal
Friedel will mal tanzen
hat ein buntes Röcklein an
ringsherum mit Fransen

(auch: Männchen Männchen geig einmal / Kindchen will jetzt […]

Nun schmettert Drommeten Die Schwerter heraus

Nun schmettert Drommeten! Die Schwerter heraus!
Heraus! Dem Feinde Verderben
Es gilt zum heiligen furchtbaren Strauß
Es gilt im Schlachtenwettergebraus
zu siegen oder zu sterben

Neid, […]

Riedel

Hans Riedel (1889 – 1971). Er schrieb 1910 das  dreistrophige Gedicht „Aus grauer Städte Mauern“, ausserdem die Texte zu den Liedern „Es hat mit weichem, weißen […]