Blättern im Liederlexikon

Die Flamme lodert

Die Flamme lodert, milder Schein
durchglänzt den düstern Eichenhain
und Weihrauchdüfte wallen
O neig ein gnädig Ohr zu mir
Und laß des Jünglings Opfer dir

Einsam wandelt dein Freund (Adelaide)

Einsam wandelt dein Freund im Frühlingsgarten
Mild vom lieblichen Zauberlicht umflossen
Das durch wankende Blütenzweige zittert
Adelaide!

In der spiegelnden Flut, im Schnee der Alpen
In […]

Laura betet Engelharfen hallen (Die Betende)

Laura betet! Engelharfen hallen
Frieden Gottes in ihr krankes Herz
Und, wie Abels Opferdüfte, wallen
Ihre Seufzer himmelwärts

Wie sie kniet, in Andacht hingegossen,
Schön, wie […]

Matthisson

Matthison

Friedrich von Matthisson wurde am 23. Januar 1761 in Hohendodeleben bei Magdeburg geboren , er starb am 12. März 1831 in Wörlitz bei Dessau – Der Lyriker und Prosaschriftsteller Matthisson […]

Vorwort: Der Kinder Lustfeld (1827)

Der Kinder Lustfeld gehört eigentlich zuerst in die Hand der Mutter, daß sie daraus ihren kleinen Kindern vorsinge, vorspreche oder vorerzähle. Fängt das Kind, an […]

Wann in des Abends letztem Scheine (Lied aus der Ferne)

Wann in des Abends letztem Scheine
Dir eine lächelnde Gestalt
Am Rasensitz im Eichenhaine
Mit Wink und Gruß vorüberwallt:
Das ist des Freundes teurer Geist,
Der […]

Wenn ich einst das Ziel errungen habe (Vollendung)

Wenn ich einst das Ziel errungen habe
In den Lichtgefilden jener Welt,
Heil, der Träne dann an meinem Grabe
Die auf hingestreute Rosen fällt

Sehnsuchtsvoll, mit […]

Wenn in des Abends letztem Scheine (Parodie 1932)

Wenn in des Abends letztem Scheine
dir eine lächelnde Gestalt
am Rasensitz im Eichenhaine
mit Wink und Gruß vorüberwallt –:
Das ist des Freundes treuer […]