Liedergeschichte: Wo Mut und Kraft in deutscher Seele flammen

Zur Geschichte von "Wo Mut und Kraft in deutscher Seele flammen": Parodien, Versionen und Variationen.

Parodien und Nachdichtungen auf „Wo Mut und Kraft in deutscher Seele flammen“ von Carl Hinkel aus dem Jahre des Wiener Kongresses von 1815-

Wo Mut und Kraft in deutscher Seele flammen
fehlt nie das blanke Schwert beim Becherklang;
wir stehn vereint und halten treu zusammen
und rufen laut [...] ...


Wenn uns in trauter lieber Brüder Mitte
im Hochgefühl das Herz im Busen glüht
so stimmen wir nach echter deutscher Sitte
zum Becherklang ein frohes [...] ...


Auf, Brüder, auf, beginnt das Lied der Weihe
stimmt kräftig an den festlichen Gesang
dem deutschen Land, dem Land der Kraft und Treue
tön´ unser [...] ...


Wo Mut und Kraft in edler Seele flammen
ertönt das frohe Lied beim Becherklang
wir steh´n vereint und halten treu zusammen
im Sonnenschein, im Sturm [...] ...

|


Wo blau der See uns lacht im Alpenkranze
wo Gastfreundschaft ein freies Volk uns beut
da soll auch wachsen eine deutsche Pflanze
ein Bund der [...] ...

|


O sieh herab von deinem lichten Throne
Verklärter Kaiser! Es ist Frühlingszeit!
Allüberall bis zu der fernsten Zone
prangt heut Germania im Festgeschmeid´
sieh wie [...] ...


Gut Heil gut Heil so tönt aus Turners Munde
der Turnergruß, dem er sich treu geweiht
gut Heil, gut Heil, so klingt es in der [...] ...

|


Wo Mut und Kraft des Jüngling Herz entflammen
da fehlt es nie an einem treuen Bund
daß Einigkeit und treu uns hält zusammen
das tun [...] ...


Da wir vereint in froher Feierstunde
zu traulichem Gespräch beim Gerstensaft
So töne laut aus der Kam´raden Runde
das stolze Wort von mächt´ger Stimmen Kraft


Ein Feuerwehrmann sein, sich selbstlos weihen
des Nächsten Schutz in rascher kühner Tat
zur tapferen Schar sich opfermutig reihen
gehärtet durch der Feuertaufe Bad
Welch [...] ...

|