Liedergeschichte: Trutz Mädchen

Zur Geschichte von "Trutz Mädchen": Parodien, Versionen und Variationen.

Noten dieses Liedes
Mädchen mit dem blauen Auge, komm mit mir daß ich Liebeswonne sauge, folge mir. Draußen in dem stillen Tale bei des blassen Mondes Strahle wandeln wir Wandeln wir zur Silberquelle, die da rauscht wo auf jeder kleinen Welle Amor lauscht Da will ich dich mit Entzücken an mein pochend Herze drücken unbelauscht Ich küß dich, ... Weiterlesen ... ...

Der Text: Zuerst in „Gedichte“, herausgegeben von J. C. Gieseken, homme de lettres, 2. Sammlung 1788, S 48 (Diese Angabe – ebenso die mit Reinhard als Verfasser –  von Hoffmann von Fallersleben in „Unsere Volkstümlichen Lieder“.) „Erotische Volkslieder aus 500 Jahren“ nennt als Quelle: „Vier...

Noten dieses Liedes
Mädchen, hast du Lust zu trutzen, trotz du nur! Wird dir wahrlich wenig nutzen, glaub es nur! Wird dir wahrlich wenig nutzen Deine Untreu währt nicht immer denn es gibt noch Frauenzimmer, so wie du Meinst du denn, du seist Clorinde? Du bist irr! Du bist wahrlich nicht die Schönste, glaub es mir Laß nur deinen ... Weiterlesen ... ...

Aus Hagen’s Mspt. Dort die Bemerkung: „Aus einem Nürnberger fl. Bl.; aber auch hier (Berlin) mit der Weise bekannt, welche mündlich aufgenommen wurde“ v. d. Hagen Das Lied ist jedenfalls lange vor 1800 entstanden und gedruckt.“ (Böhme)

Noten dieses Liedes
Mädchen mit dem blauen Auge Komm mit mir Laß mich Himmelswonne schauen Folge mir Draussen in dem stillen Tale Bei dem blassen Mondesstrahle Wandeln wir Wandeln hin zur frischen Quelle Die da rauscht Wo auf jeder Silberwelle Armor lauscht Dort will ich dich mit Entzücken An den heissen Busen drücken Unbelauscht Ich küss dich du ... Weiterlesen ... ...

Der Text ist Ende des 18. Jhs. entstanden, als Verfasser wird Karl Reinhard vermutet. Vor allem im 19. Jh. ist das Lied ungeheuer populär gewesen, aber viele Sammler und Herausgeber haben den Text bei der Wiedergabe verkürzt oder „verharmlost“ ( Erotische Lieder aus 500 Jahren,...

Noten dieses Liedes
„Kaiser hast du Lust zu Trutzen, trutze nur! Wird dir aber wenig nutzen, glaub es nur! Deine Falschheit währt nicht immer. Denn dein Glück geht bald in Trümmer, Bald auch du!“ — Text: Verfasser unbekannt auf die Melodie von „Mädchen hast du Lust zu trutzen“ bei Ditfurth: Historische Lieder des Preußischen Heeres Nr. 81 (auf ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Mädchen mit den blauen Augen, komm mit mir! Laß uns Himmelswonne saugen, folge mir! Drunten in dem stillen Tale zu dem schönen Wasserfalle wandeln wir! Mädchen, hast du Lust zu trutzen, trutze nur! ’s wird dich wahrlich wenig nutzen, glaub es nur! Deine Schönheit wird verblühen. Und dein Jugendreiz entfliehen glaub es. Text: Mündlich überliefert, ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Mädchen, hast du Lust zu trutzen? trutze nur! Glaub, es wird dir nicht viel nutzen, glaub es nur! Deinen Hochmut laß nur sinken deinesgleichen kann man finden ja überall, ja überall Gelt, du meinst du bist die Schönste von Gesicht Und dazu die Angenehmste? Glaub es nicht! Deine Schönheit währt nicht immer Denn es gibt ja Frauenzimmer ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Mädchen mit den blauen Augen komm‘ zu mir, ja komm‘ zu mir Denn da draußen auf der Heide bei so hellem Mondenscheine wollen wir, ja wollen wir wollen wir spazieren gehn Mädchen, hast du Lust zu trotzen trotze nur, ja trotze nur Deine Schönheit bleibt nicht immer denn es geben Frauenzimmer schön wie du, ja ... Weiterlesen ... ...

Das Lied hängt zusammen mit einem andern „Mädchen hast du Lust zu trutzen„, davon 3 Lesarten im Liederhort II Nr. 644, wieder andere Melodien bei Ditfurth II S 65 und Wolfram Nassauische Volkslieder Nr. 162. Auch die Melodien für beide Texte sind wesentlich gleich: Mädchen...