Liedergeschichte: Lützows wilde Jagd

Zur Geschichte von "Lützows wilde Jagd": Parodien, Versionen und Variationen.

Was glänzt dort vom Walde im Sonnenschein?
Hör´s näher und näher brausen.
Es zieht sich herunter in düsteren Reihn
und gellende Hörner , sie schmettern drein
und [...] ...


Was ziehet dort unten das Tal entlang
eine Schar im weissen Gewand
wie mutig brauset der volle Gesang
die Töne sind mir bekannt:
Sie singen [...] ...


Was rasselt und rollet die Straße entlang
und eilet auf mutigen Schwingen
was drängen die Rosse mit Macht in den Strang
mit Feuer ins Feuer [...] ...

|


Es lodert im Herzen, es flammt und sprüht
vom lautersten Feuer entzündet
und wenn es im Innern so heiß erglüht
dann öffnen die Lippen so [...] ...


Trotz draußen Wind und Wetter tobt
ruft uns ein einig Wort
„Ihr Fußballspieler, die ihr lobt
den schönen Fußballsport
verlasset schnell das sich´re Heim
und [...] ...

|


Was glänzet dort drüben wie Frührotschein
erleuchtend den nächtlichen Himmel
Die Glocke heult Sturm in die Nacht hinein
es füllt sich die Strasse mit wogenden [...] ...

|


Wer ist es, der dort in des Feuers Glut
mit blitzendem Helme stehet
Der wirket und schaffet mit festem Mut
von lodernden Flammen umwehet
und [...] ...

|


Was gräbet und hacket im Sonnebrand?
Die Lüfte erfüllet ein Ächzen
Was watet dort barfuß im glühenden Sand
im Hunger und Durst zum Verlechzen
Wenn [...] ...

| ,


Was flutet und strömt durch die Straßen dahin
in drängenden, schwellenden Massen
Was schließt sich zusammen mit Brudersinn
was breitet sich dicht um die Rednertribün´


Was zieht dort im Sturme durch Eis und Schnee
mit Männern, Rossen und Wagen
Verschneit sind die Täler, bedeckt ist die Höh´
und der Nordsturm [...] ...

|