Liedergeschichte: Es war einmal ein treuer Husar

Parodien, Versionen und Variationen von Es war einmal ein treuer Husar

In vielen Versionen und Variationen ist das Lied vom treuen Husar ursprünglich als “Es war einmal ein feiner Knab” überliefert. Zuerst meist im 3/4 bzw 6/8-Takt ist es heute ein Karnevalsmarsch. In Deutscher Liederhort I (1856) ist es die Nummer 29, Erk führt dort zwei Melodien im 3/4-Takt und eine im 4/4 Takt aus mündlicher Überlieferung an: aus Frankfurt, Dreieichenhain, Offenthal, Bergisches Land, Mettmann, Schlesien, Brandburg, Sachsen etc…


mp3 anhören CD buch

Es war einmal ein feiner Knab

Es war einmal ein feiner Knab der liebt´ sein Mädchen ein ganzes Jahr Ein ganzes Jahr und noch viel mehr die Liebe nahm kein Ende mehr. Kaum war er drei Tag in der Fremd´ so kam ein Brief von Liebchens Händ´ Sie ward so krank bis auf den Tod Drei Tag, drei Nacht sprach sie kein Wort Und als der

Liebeskummer | Trauerlieder | | 1825


Es war einmal ein feiner Knab (vor 1856, Niederrhein)

Es war einmal ein feiner Knab der liebt sein Schätzchen sieben Jahr Wol sieben Jahr und noch viel mehr als wenn der Lieb kein Ende wär Der Knab der reist ins fremde Land derweil wird sein Herzliebchen krank Ja krank ja krank bis auf den Tod drei Tag drei Nacht sprach sie kein Wort Und als der Knab die Botschaft

Liebeskummer | Lieder vom Tod | | 1856


Es liebten zwei im Stillen sich

Es liebten zwei im Stillen sich sie liebten sich herzinniglich Die Liebe war so inniglich das Schicksal traf sie fürchterlich Der Jüngling wollt auf Reisen gehn Das Mädchen blieb ganz traurig stehn die Mutter sprach: »Ach, liebes Kind du weinest dir die Äuglein blind Ach Mutter, ich hab zwar keine Not ich wünsche mir schon längst den Tod Für mich

Liebeskummer | Trauerlieder | Liederzeit: | | 1900


Nun ade jetzt reis ich fort

Nun ade, jetzt reis ich fort Jetzt reis ich in die Fremde Was gibst du mir zum letztenmal Dass ich an dich gedenke ? Ach Schatz, was ich dir geben soll ? Ein Kuss vom treuen Munde Dass du an mich gedenken sollst Alle Tag und alle Stunde Und als der Knab in die Fremde kam Was schon die Lieb

Liebeskummer | Trauerlieder | Liederzeit: | 1900


Zwei liebten sich aus reinem Sinn

Zwei liebten sich aus reinem Sinn die Lieb sie führt zur Wehmut hin sie liebten sich so inniglich das Schicksal traf sie fürchterlich Der Jüngling wollt auf Reisen gehn sein Liebchen ließ er traurig stehn Die Mutter spricht: “Mein liebes Kind du weinst dir deine Äuglein blind!” “Ach Mutter, das hat keine Not ich wollt, ich wär bei meinem Gott

Küchenlieder | Liebeskummer | Liederzeit: | | 1900


Es war einmal ein treuer Husar

Es war einmal ein treuer Husar Der liebt´ sein Mädchen ein ganzes Jahr Ein ganzes Jahr und noch viel mehr die Liebe nahm kein Ende mehr. Kaum war er drei Tag in der Fremd´ so kam ein Brief von Liebchens Händ´ Sie ward so krank bis auf den Tod, Drei Tag, drei Nacht sprach sie kein Wort. Daruf bestieg er

Liebeskummer | Trauerlieder | Liederzeit: | 1911


Nun adje jetzt muss ich reiten fort

Nun adje jetzt muss ich reiten fort ich muß reisen wohl unter die Fremde Und was gibst du mir fürs allerletzte Mal daß ich an dich gedenke Und was ich dir ja geben tu einen Kuß auf deinen roten Mund daß du an mich gedenken sollst jeden Tag und jede Stund Und wie er in die Fremde ist komm´ so

Abschiedslieder | Liebeskummer | Liederzeit: | | 1917


Es war einmal ein treuer Husar (1928)

Es war einmal ein treuer Husar der liebt´ sein Schatz ein ganzes Jahr Ein ganzes Jahr und noch viel mehr die Lieb, die nahm kein Ende mehr Auf einmal kam ein trauriger Brief dass sein Herzliebste krank ist so krank so krank bis auf den Tod drei Tag, drei Nacht red´t sie kein Wort “Geschwind, geschwind bring mir ein Licht sonst stirbt

Liebeskummer | | 1928


Es war einmal ein feiner Knab (Württemberg)

Es war einmal ein feiner Knab der liebt´ sein Schatz sieben ganze Jahr wohl sieben Jahr und noch viel mehr die Liebe nahm kein Ende mehr Er zog wohl in fremdes Land derweil ward ihm sein Lieb so krank sie ward so krank, lag auf den Tod Drei Tag und Nacht red´t sie kein Wort Und als der Knab´ die Botschaft kriegt daß sein Herzliebste

Liebeskummer | Liederzeit: | 1929




Alle Liedergeschichten