Liedergeschichte: Da lieg ich auf Rosen

Zur Geschichte von "Da lieg ich auf Rosen": Parodien, Versionen und Variationen.

Da lieg ich auf Rosen mit Veilchen gestickt nun will ich auch trinken bis lachend vom Himmel der Hesperus blickt Zum Schenketisch mach ich das duftige Grün und Amorn zum Schenken! ein Posten wie dieser der schickt sich für ihn Ach menschliches Leben geht schneller dahin als Räder am Wagen wer weiß es, ob morgen ... Weiterlesen ... ...

Hier sitz´ ich auf Rasen mit Veilchen bekränzt hier will ich auch trinken, bis lächelnd am Himmel mir Hesperus glänzt! Zum Schenktisch erwähl‘ ich das duftende Grün und Amor zum Schenken ein Posten wie dieser der schickt sich für ihn. Das menschliche Leben eilt schneller dahin als Räder am Wagen Wer weiss, ob ich morgen ... Weiterlesen ... ...

Hier sitz ich auf Rosen von Veilchen bekränzt und ich liebe ein Mädchen das Lieben versteht Ein Mädchen zu lieben das kannst du ja nicht Wer weiß, ob’s dein Vater zufrieden auch ist Geh heim zu deinem Vater und frag ihn geschwind ob wir uns dürfen nehmen geh eilig mein Kind Was brauch ich ihn ... Weiterlesen ... ...

Einst saß ich auf Rasen mit Rosen bekränzt sieh, da liebt´ ich ein Mädchen dass Lieben verstand Ein Mädchen zu lieben das brauchst du ja nicht der wer weiß ob´s dein Vater denn, wer weiß, ob´s deine Mutter zufrieden auch sind Was frag ich meine Eltern wenn ich heiraten will mein Vater, meine Mutter meine ... Weiterlesen ... ...