Lieddichter: Ostermann (Willi Ostermann)

Wat eß dat? Wat eß loß?
En dr Achterstroß,
’ne Knubbel Minsche steiht
un wat do vör sich geiht,
kein Deufel weiß Bescheid.
Alles eß verschreck,
jeder frög wie jeck,
wo kütt dä Rauch bloß her.
Un paar Minutte drop,
do woß ald jeder dat Malör.
Em drette Stock am Finster steiht
en Frau die […]

Feuerwehrlieder | Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Raucherlieder | 1930


Vum Radau, Gesang und Klang
kumme ich tirektemang
Jetz vum Düxer Schötzefäß
wo ich ben bis jetz gewäß,
Wer dat noch nit hätt gesinn,
dä geiht bloß ens nor dohin,
Juhzen höht ihr Klein un Groß,
dä Spektakel es famos

Zoesch do muß mer paasche
sich lans ene Kochemöpp
Met unreif Obs, Makrönchen,
steiht links en […]

Karnevalslieder | 1929


Eß mer op en Kinddauf engelade,
Dat kann nix schade, do geiht mer hin
Denn vun Hätze kann mer sich vermaache
Et gitt ze laache un vill zo sin

So´n Fest ist edel, em richt´ge Veedel,
die ganze Naach, do geiht et trallala la-la!
So´n Fest ist edel, em richt´ge Veedel,
de ganze Naach, do geiht […]

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | | 1909


Minsch, wann Deer noch jet mankeere
An der nüd´gen Bildung deit
Un Do wells dat gründlich lehre
Met der größte Jauigkeit:
Dann geiß do et allerbeß
Op et Düxer Schötzefeß;
Doh kanns Do ganz secher finge,
Wat Do nüdig häß!

Eins zwei, drei!
Do eß nix wie luuter Freud,
Wann och Hör´n un Sinn vergeit,
Bomberassa, […]

Karnevalslieder | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | 1885