Lieddichter: Gerhardt (Paul Gerhardt)

Ist Gott für mich, so trete gleich alles wider mich so oft ich ruf und bete weicht alles hinter sich Hab ich das Haupt zum Freunde und bin geliebt bei Gott was kann mir tun der Feinde und Widersacher Rott? Nun weiß und glaub ich feste, ich rühms auch ohne …

Ist Gott für mich so trete Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 2019


Nun laßt uns gehn und treten mit Singen und mit Beten zum Herrn, der unserm Leben bis hieher Kraft gegeben Wir gehn dahin und wandern von einem Jahr zum andern, wir leben und gedeihen vom alten zu dem neuen. Denn wie von treuen Müttern in schweren Ungewittern die Kindlein hier …

Nun laßt uns gehn und treten Weiterlesen »

Geistliche Lieder | | 2012


Wenn ich einmal soll scheiden so scheide nicht von mir wenn ich den Tod soll leiden so tritt du dann herfür wenn mir am allerbängsten wird um das Herze sein so reiß mich aus den Ängsten kraft deiner Angst und Pein Erscheine mir zum Schilde zum Trost in meinem Tod …

Wenn ich einmal soll scheiden Weiterlesen »

Geistliche Lieder | Grabgesänge | 2009


Ich steh an deiner Krippe hier O Jesu du mein Leben Ich komme, bring und schenke dir Was du mir hast gegeben. Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn Herz, Seel und Mut, nimm alles hin Und laß dir´s wohlgefallen. Da ich noch nicht geboren war Da bist du …

Ich steh an deiner Krippe hier Weiterlesen »

Weihnachtslieder | | 1700


Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt der allertreusten Pflege des, der den Himmel lenkt Der Wolken, Luft und Winden gibt Wege, Lauf und Bahn der wird auch Wege finden da dein Fuß gehen kann Dem Herren mußt du trauen wenn dir´s soll wohlergehn Auf sein Werk mußt …

Befiel du deine Wege Weiterlesen »

Geistliche Lieder | Grabgesänge | 1676


Die güldne Sonne voll Freude und Wonne bringt unsern Grenzen mit ihrem Glänzen ein herzerquickendes, liebliches Licht Mein Haupt und Glieder, die lagen darnieder aber nun steh ich, bin munter und fröhlich schaue den Himmel mit meinem Gesicht Mein Auge schauet was Gott gebauet Zu seinen Ehren und uns zu …

Die güldne Sonne Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1666


O Haupt voll Blut und Wunden, Voll Schmerz und voller Hohn, O Haupt, zum Spott gebunden Mit einer Dornenkron O Haupt, sonst schön gezieret Mit höchster Ehr und Zier, Jetzt aber höchst schimpfieret: Gegrüßet seist du mir! Du edles Angesichte, Davor sonst schrickt und scheut Das große Weltgewichte, Wie bist …

O Haupt voll Blut und Wunden Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1656


Geh aus mein Herz und suche Freud In dieser schönen Sommerzeit An deines Gottes Gaben Schau an der schönen Gärtenzier Und siehe wie sie mir und dir Sich ausgeschmücket haben Die Bäume stehen voller Laub Das Erdreich decket seinen Staub Mit einem grünen Kleide Narzissen und die Tulipan Die ziehen …

Geh aus mein Herz und suche Freud Weiterlesen »

Geistliche Lieder | Sommerlieder | , , , | 1656


Fröhlich soll mein Herze springen dieser Zeit, Da vor Freud alle Engel singen Hört, hört, wie mit vollen Chören alle Luft Laute ruft Christus ist geboren Heute geht aus seiner Kammer Gottes Held, Der die Welt Reißt aus allem Jammer Gott wird Mensch dir, Mensch, zugute Gottes Kind, Das verbind´t …

Fröhlich soll mein Herze springen Weiterlesen »

Weihnachtslieder | 1653


Ich singe dir mit Herz und Mund Herr, meines Herzens Lust ich sing und mach auf Erden kund was mir von dir bewußt Ich weiß, daß du der Brunn der Gnad und ewge Quelle bist, daraus uns allen früh und spat viel Heil und Gutes fließt. Was sind wir doch? …

Ich singe dir mit Herz und Mund Weiterlesen »

Geistliche Lieder | 1653