Wacht am Rhein

| 1837
Mp3, CDs und Bücher dazu:

CD buch

Das Lied “Die Wacht am Rhein” wurde ab 1854 zu dem deutschen, nationalistischen, reaktionären Kampflied schlechthin. Der Text wurde von Max Schneckenburger in einer frühen Form 1837 verfasst, 1840 überarbeitet, aber erst in der Vertonung durch Karl Wilhelm im Jahre 1854, wurde das Lied wirklich populär,  Es gibt aber weitere Vertonungen seit 1837. Noch zahlreicher aber sind die Parodien und Nachdichtungen auf die “Wacht am Rhein” mit den vielzitierten Zeilen “Es braust ein Ruf wie Donnerhall” und “Lieb Vaterland magst ruhig sein”, nach denen sogar Liederbücher entsprechenden Inhalts benannt sind.

..Mp3, CDs und Bücher dazu: :

CD buch





"Wacht am Rhein" im Archiv:

  • Argonnerwald um Mitternacht
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Argonnerwald, um Mitternacht Ein Pionier stand auf der Wacht Ein Sternlein hoch am Himmel stand Bringt ihm ´nen Gruß aus fernem Heimatland Und mit dem Spaten in der Hand Er vorne in der Sappe stand. Mit Sehnsucht denkt er an sein Lieb: Ob er sie wohl noch einmal wiedersieht? Und […]
  • Auf Kameraden jubelt laut
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Auf Kameraden jubelt laut daß sich die Seele dran erbaut ja singet froh mit süßer Lust daß stolz sich hebt die eigne Brust Da wir nur Gutem woll´n uns weihn muß stark und froh das Chor stets sein Denn wenn in dunkler schwarzer Nacht wo nur des Wächters Augen wacht […]
  • Das war ein Wettern und Streiten (bei Wörth 6.8.1870)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Das war ein Wettern und Streiten am heißen Sommertag Wie schlug der Bayernlöwe so scharfen Tatzenschlag wie rauschten Preussens Adler so mächtiglich heran und fiel mit seinen Flügeln den Franzmann grimmig an Hei wie die Hessen bläuten nach ihrer Väter Art wo ihre Hiebe fielen da fielen sie nicht zart […]
  • Dem Reinen ist bekanntlich… (Wimpern klimpern)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Dem Reinen ist bekanntlich alles rein drum laßt die Leute was sie wollen schrei´n wie es auch kommen mag auf dieser Welt wir haben frohen Sinn und reichlich Geld uns kann keiner an die Wimpern klimpern Wenn Sie in Frankreich auch, da übern Rhein sich täglich heiser nach Revanche schrei´n […]
  • Der Gott der Bismarck werden ließ
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Der Gott, der Bismarck werden ließ, hat’s gut mit uns gemeinet als er den Odem in ihn blies da wollt er uns geeinet Der Jammer endlich traf sein Ohr den wir so lang ertragen in Wort und Lied der Schmerzenschor vielhundertjährger Klagen Das war ein Recke, fromm und stark im […]
  • Der Roggen war schon abgemäht (Not kennt kein Gebot)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Der Roggen war schon abgemäht, wir fuhren grade ein der Weizen auf dem Halm noch steht, die Ernte,die wird fein Da plötzlich droht uns rechts der Russ´ links droht uns der Franzos´ Jetzt heißt es mit der Arbeit “Schluß!” den Säbel her, ´s geht los Und so zieh´n wir wieder […]
  • Der Sturm brach ein in deutsches Land (Sturmlied 1914)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Der Sturm brach ein in deutsches Land nehmt kaltes Eisen in die Hand an Weichsel, Rhein und See und Sund schlag, Tambour, schlag den Wirbel rund Und sollt´ die Welt voll Teufel sein deutsch Eisen trägt den Tod hinein Marschiert, marschiert und fragt nicht viel nach Feindeszahl und Wegesziel Wenn […]
  • Die Glocke tönt das Horn erschallt
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Die Glocke tönt das Horn erschallt verkündend laut des Feuers Gewalt da strömt´s herbei in schnellem Lauf und sammelt eilend sich zu Hauf das ist die tapfere Feuerwehr sie leuchtet uns so hoch und hehr Und tausend Hände regen sich zum Riesenkampfe männiglich Und, treu der freigewählten Pflicht ist keiner, […]
  • Die Macht des deutschen Liedes im gegenwärtigen Kriege (1916)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Das Lied als Kriegsverbündeter des deutschen Volkes Wie bei der Ankündigung der Mobilmachung nach der vorangegangenen unheilschwangeren Zeit der Ungewißheit die alten Nationallieder überall in Massenchören gen Himmel schallten, wie die ausrückenden Truppen in der Heimat und auf jeder Station selbst singend mit brausendem Gesang empfangen wurden, wie die ersten […]
  • Die Wacht am Rhein (Ernst Toller, 1914)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Deutschland Vaterland Krieg Mitten in der Nacht schreckt uns eine Stimme aus dem Schlaf, wir fahren über den Rhein. Wir springen auf, wir offnen die Fenster, unter uns fließt schwarz und still der Rhein. Die Kadetten ziehen die Säbel aus der Scheide, “Achtung!” schreit einer, ein andrer singt “Die Wacht […]
  • Die Wacht am Rhein das ist der Titel (Parodie)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Die Wacht am Rhein, das ist der Titel des Liedes, das im Schwange geht. Es ist ein ganz probates Mittel für einen, der sonst nichts versteht Darum, bei Mond und Sonnenschein sing ich nur stets die Wacht am Rhein, Die Wi-Wa-Wacht am Rhein, die Wacht am Rhein Soll ich nach […]
  • Dreijähriger mit Gewehr (1915)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Mutter hat Kopfweh. Sie will ein wenig ruhen und legt sich auf das Sofa. Leni ist ganz still. Sie bringt ihre Puppe zu Bett und setzt sich ruhig in ihren kleinen Stuhl neben den Puppenwagen. Nur die Uhr tickt noch ganz leise. Mutter schläft. Nun wird das Kopfweh bald vorüber […]
  • Dumpf wogt das Meer die Brandung braust (1914)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Dumpf wogt das Meer die Brandung braust Kriegssturm um deutsche Küsten saust gen neidgeblähter Feinde Wut ist hell entglommen deutscher Mut Sei unverzagt, mein Vaterland halt aus in Sturm und Wogenbrand Fest steht die Küstenwacht am Nordseestrand “Rüm Hart, klar Kiming!” hallt es fort und donnernd wellt die Losung fort […]
  • Eine Massenmobilmachung der Reimpaare (1914)
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Über Kriegslyrik und heiligen Krieg Im Frieden sitzt jeder Mensch in seinem eigenen krausen Rosengärtlein und pfeift seine Lieblingsmelodie. Dann kommt der Krieg und wirbelt alle Kleinstaaterei der Herzen durcheinander, daß wieder die einfachen, starken Urgefühle der Menschheit Raum gewinnen: Volksnot, Vaterland, Kampf, Sieg. Über die Endlichkeit und Vergänglichkeit weisen […]
  • Es braust der Sturm um Mitternacht
    Mp3, CDs und Bücher dazu: Es braust der Sturm um Mitternacht der Wehrmann stehet auf der Wacht Da leuchtet´s hell am Himmel dort das reißt den Braven rettend fort Geängstigt Herz, magst ruhig sein setzt doch der Wehrmann gern sein Leben ein Die Flamme schlägt schon wild empor doch mutig dringt er tapfer vor ihn […]


  • Mehr zu Wacht am Rhein