Uns geht die Sonne nicht unter

Lieder der Jugend

| 1934

Uns geht die Sonne nicht unter – Lieder der Jugend – erschien erstmals 1934 im Tonger Verlag in Köln . Bearbeitet wurde das Buch von Hugo W. Schmidt . Es beginnt mit “ Deutschland Deutschland über alles „, gefolgt von “ Die Fahne hoch , die Reihen fest geschlossen “ und endet mit einem Sonnenwendchoral und „Vivat Österreich“



"Uns geht die Sonne nicht unter" im Archiv:

  • Ganz einsam und verlassen (Edelweisspiraten)
    Ganz einsam und verlassen an einer Felsenwand, da liegt ein stilles Wasser der Felsensee genannt. Hier treffen sich Piraten vom Stamm der Edelweiss, mit ihren blonden Mädel von Köln am Rhein zu sein. Wir sind Piraten von Trempen und von Fahrten, unser kleines Edelweiss soll unser Zeichen sein … Wurde im Gestapoverhör von Robert Etheber […]
  • Graue Kolonnen ziehen ins Moor
    Graue Kolonnen ziehen ins Moor Arbeiterreih´n ohne Ende Posten zur Seite, Posten davor Posten am Zugesende Geht auch der Tod uns dauernd zur Seit´ Geht es auch drüber und drunter Braust auch der Wind durch finstere Heid´ Uns geht die Sonne nicht unter. Fern von der Heimat, dem Freundeskreis, Trennen uns Draht und Gelände; Doch […]
  • Hohe Tannen weisen die Sterne
    Hohe Tannen weisen die Sterne An der Iser in schäumender Flut. Liegt die Heimat auch in weiter Ferne, Doch du, Rübezahl, hütest sie gut. Viele Jahre sind schon vergangen Und ich sehn’ mich nach Hause zurück Wo die frohen Lieder of erklangen Da erlebt’ ich der Jugendzeit Glück. Wo die Tannen steh’n auf den Bergen […]
  • Wilde Gesellen vom Sturmwind durchweht
    Wilde Gesellen vom Sturmwind durchweht, Fürsten in Lumpen und Loden, ziehn wir dahin bis das Herze uns steht, ehrlos bis unter den Boden. Fidel Gewand in farbiger Pracht trefft keinen Zeisig ihr bunter, ob uns auch Speier und Spötter verlacht, Uns geht die Sonne nicht unter Ziehn wir dahin durch Braus und durch Brand, klopfen […]

  • Mehr zu Uns geht die Sonne nicht unter