Liederlexikon: Sommereinholen

| 1900

Streitgespräch zwischen Sommer und Winter

Spiele mit einem Streitgespräch zwischen Sommer und Winter, das mit dem Sieg des Sommers endet, wurden zu Fastnacht, Lätare, aber auch noch zu Pfingsten aufgeführt. Die Strophen wurden wechselweise vom Darsteller des Sommers und Winters vorgetragen. Urkundliche Nachrichten über die festliche Verabschiedung des Winters in deutschen Quellen gehen bis ins Mittelalter zurück.

Mit Heischeliedern wurde zu Lätare (vierter Sonntag in der Fastenzeit und dritter Sonntag vor Ostern, Mittfasten, auch Sommertag genannt) das Sommereinholen (Sommereinbringen) gefeiert. Nachrichten darüber sind bereits aus der ersten Hälfte des 16. Jh. erhalten (HessBll 58,1940, S. 72), »lateinische Fassungen von Brauchtumsliedern dieser Art lassen sich bis ins 9. Jh. zurückverfolgen« (Rölleke Wh. 9, 5, S. 489).

"Sommereinholen"