Liederlexikon: Schulten

| 1897

mp3 anhören CD buch

Der Komponist Gustav Schulten (1897 – 1944) war für den Voggenreiter Verlag der Herausgeber verschiedener Liedersammlungen, wie z.B.:  Der Kilometerstein (1934),  Schwedische Volkslieder (1935) , Der Leierkasten (Alte Bänkelsängerlieder und Lieder fürs Herz , 1934) Der Ring (1935)


Mehr zu "Schulten"


"Schulten" im Archiv:

Saß ein Mädchen in der Mauer

In der Mitte eines Kreises von Mädchen sitzt eine. Um den Kreis herum geht eine andere singend; Sat en Mächsken in der Mur sponn so schine Side so fin as en Haar so gros as en Bar drop sat se sewen Jar As de sewen Jar om weren wurd se Schulten Tochter wurd ur Krone flochten Thymian Majoran – Schulten

Dort wo der Rhein die sieben Berge grüsst

Dort, wo der Rhein die sieben Berge grüsst der Drachenfels im Abendscheine leuchtet, manch Rheinlandslied die Stunden versüsst und Drachenblut die Kehlen befeuchtet, sei uns gegrüsst, du festlich froher Tag fern von der Stadt und frei von Werktagssorgen! Wo frohes Hoffen auf ein bess´res Morgen erhebt das Herz zu frohbewegtem Schlag. Wo Sang und Sage klingen tausendfach der Lindwurm ward

De blinne Jost hadd’ ene Deeren

De blinne Jost hadd´ ene Deeren, de wull he von Harten geren bringen in den rechten Stand, de von Gott was toerkannt. Tru dri trallala, trallalalalalala! Trallala, trallala, trallalalalala! Wat hadde he in sinen Hoot? Enen halben Schwinefoot, en Stück Speck un en Heringssteert: Was dat nich wal friggen-wert? Rapp de kapp, so heet de Pape, kam met siner Münkeskappe,