Liederlexikon: SA-Liederbuch

| | 1933

SA___LiederbuchDas SA-Liederbuch – Liederbuch der SA – mit Titelzeichnung und Illustrationen von Albert Reich , München . Druck und Verlag Josef C. Huber , Diessen vor München , „Nachdruck, auch einzelner Lieder und Teile derselben ( Texte wie Noten betreffend ) verboten, sowie Nachahmung der Textanordnung und der Gesamt-Einteilung. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1933 bei Jos. C. Hubert .

Herausgegeben im Auftrag der Obersten SA-Herresleitung. Das Buch beginnt mit dem „Schwur zu Walhall“ und dann kommt das „Horst-Wessel-Lied“. Übles faschistisches Machwerk.




"SA-Liederbuch" im Archiv:

Harmssen

Gustav Wilhelm Harmssen wurde am 26. März 1890 in Bremen geboren, wo er am 19. Mai 1970 auch starb. Nach einer Kaufmannslehre wurde er zu Beginn des Nationalsozialismus Direktor und 1942 dann Vorstandsmitglied der Bremer Atlas-Werke, die damls wie heute kriegswichtige Elektronik produzierten. Nach Kriegsende wurde er Senator in Bremen, saß 1949 für Bremen …

Harmssen Weiterlesen »


Die blauen Dragoner sie reiten

In „Die blauen Dragoner sie reiten“ wird aus der Sicht eines Mädchens in romantisierender Form zu Beginn des ersten Weltkriegs besungen, wie die Soldaten in den Krieg ziehen. Das Lied entstand in der allgemeinen Kriegsbegeisterung jener Tage (siehe dazu den Themenschwerpunkt: „Kriegserziehung im Kaiserreich“). Interessanterweise taucht es in der Weltkriegs-Liedersammlung von 1926 …

Die blauen Dragoner sie reiten Weiterlesen »


Merk auf mein Volk sei auf der Wacht (Schwur zu Walhall)

Merk auf mein Volk sei auf der Wacht darfst nicht in Ruh dich wiegen Am Himmel steht noch schwarz die Nacht und Wotans Raben fliegen ……. Dann steigt herauf der Freiheitstag jenseits des welschen Walles erneut das Wort erklingen mag „Mein Deutschland über alles“ Text: Oscar Robert Achenbach () Zehnstrophiges …

Merk auf mein Volk sei auf der Wacht (Schwur zu Walhall) Weiterlesen »



Mehr zu "SA-Liederbuch"