Liederlexikon: Neuendorff

| 1875

mp3 anhören CD buch

Gustav Rudolf Edmund Neuendorff wurde am 23. April 1875 in Berlin geboren; er starb am  30. August 1961 in Bramsche. Neuendorff war ein völkischer, antisemitischer, antimarxistischer Pädagoge und Sportführer im Wandervogel und in der Zeit des Nationalsozialismus. (Wikiperdia)



"Neuendorff" im Archiv:

Wer uns schlägt kriegt zweie wieder

Wer uns schlägt kriegt zweie wieder und im Sturme stehn wir fest Weite Brust und straffe Glieder frei den Turner atmen läßt Wir sind jung – Lauf und Sprung solln und Kraft und Mut erwerben Rauscht der Wald und lacht die Aue wogt die Saat im Sonnenschein und wir wandern tief ins Blaue Mutter Erde, wir sind dein Wir sind

Volker

Das Liederbuch “Volker”, erschien Mitte der 1920er Jahre mit und ohne Singweisen und wurde zusammengestellt von Edmund Neuendorff . Der Verlag war Verlag Eberhardt in Leipzig , Universitätsstrasse 18/20 , gedruckt bei Oscar Brandstätter in Leipzig .”Volker” wurde benannt nach dem Spielmann aus der Nibelungensage : “Volker, der Held und der Träumer, der Getreue mit der mächtigen Faust und dem

Neuendorff

Gustav Rudolf Edmund Neuendorff wurde am 23. April 1875 in Berlin geboren; er starb am  30. August 1961 in Bramsche. Neuendorff war ein völkischer, antisemitischer, antimaristischer Pädagoge und Sportführer im Wandervogel und in der Zeit des Nationalsozialismus. (Wikiperdia)Neunedorff

Mehr zu "Neuendorff"