Liederlexikon: Lützows wilde Jagd

| 1813

„Was glänzt dort vom Walde im Sonnenschein?“ bzw. „Lützows wilde Jagd“ ist ein Lied mit einem Text von Theodor Körner, den er am 24. 4. 1813  schrieb und der zuerst in: Zwölf freie deutsche Gedichte ( Leipzig , 1813) mit dem Vermerk: Leipzig , 24. April 1813 auf dem Schneckenberge, erschien. Der Text wurde später geändert. Die Melodie ist von Carl Maria v. Weber vom September 1814.



mp3 anhören CD buch



Lützows wilde Jagd im Archiv:

Was glänzt dort vom Walde ? (Lützows wilde Jagd)

Was glänzt dort vom Walde im Sonnenschein? Hör´s näher und näher brausen. Es zieht sich herunter in düsteren Reihn und gellende Hörner , sie schmettern drein und erfüllen die Seele mit Grausen Und wenn ihr die schwarzen Gesellen fragt: Es ist Lützows wilde, verwegene Jagd Was streift dort rasch durch den finstern Wald und jaget von Bergen zu Bergen? Es legt sich

Massenkonzerte für Kinder aus Berliner Gemeindeschulen (1906)

Gesangaufführung im Zirkus Busch 1906 Im Zirkus Busch veranstaltete Schulrat Dr. Fischer am 4., 11., 18. und 25. März Massenkonzerte von 2000 Knaben und Mädchen. Die musikalische Leitung hatte Adolf Zander. Der ersten Aufführung wohnte das Kaiserpaar mit  der kaiserlichen Familie und einem großen Gefolge bei. Der Verlauf des ersten Konzerts war ein prächtiger. Sowohl die äußere Ordnung, als auch die Gesanqsvorträge

Niederrheinisches Liederheft

Frühling, Gott und Kaiser: Lieder an den Schulen um 1912 (Rheinische Post, Wesel, vom 6.1.2009, von Rudolf Haffner) Manchmal wiederholt sich Weihnachten gleich nach Neujahr. So bescherte mir der Bücherflohmarkt ein Büchlein, dessen Titel und Einbandzeichnung mir aufge­fallen waren: „Niederrheinisches Liederheft“ – darunter ein anmuti­ger Knabe, der Trompete bläst. Ich schlug das Buch auf und sah, dass ich ein Exemplar des Liederbuches

Mehr zu Lützows wilde Jagd

Lützows wilde Jagd in folgenden Liederbüchern:

u.a.. in Feuerwerker-Liederbuch (1883) – Deutsches Armee Liederbuch — Als der Großvater die Großmutter nahm (1885) — Neues Liederbuch für Artilleristen (1893) — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Deutscher Sang (1903) — Es braust ein Ruf — Frisch gesungen (1912) — Gesellenfreud (1913) — Allgemeines Deutsches Kommersbuch (1914) — ( Soldatenlieder-Sammlung 1914-1918, Erste Strophe als Refrain zu „Im Wald und auf der Heide“ , DVA A 107 090 ) – Kriegsliederbuch für das Deutsche Heer (1914) — Liederbuch des jungdeutschen Ordens (ca. 1921) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) — Lieb Vaterland (ca. 1935) —