Jahrgang 1740-1749 von A - Z


mp3 anhören CD buch

Johann Benjamin Michaelis

Geboren in Zittau der Oberlausitz 1740 ,   gestorben am 30. September 1772 in Halberstadt. Johann Benjamin Michaelis, ein zu früh verstorbner deutscher Dichter des 18. Jahrhunderts, zu Zittau in der Oberlausitz 1740 geboren empfand frühzeitig eine große Neigung zur Dichtkunst, welche Gellerts und Kleists Schriften bei ihm erweckt hatten. Ein Gedicht, das er als Schüler an Gottsched sendete, und ein zweites,

| | 1740


Johann Georg Jacobi

Der Dichter und Publizist Johann Georg Jacobi wurde am 2. September 1740 auf Gut Pempelfort (heute ein Stadtteil von Düsseldorf) geboren. Von 1784-1814 lehrte und wirkte er in Freiburg im Breisgau. Um ihn entstand der oberrheinische Dichterkreis. Er starb am 4. Januar 1814 in Freiburg. ) Johann Georg war der ältere Bruder des Philosophen, Juristen, Kaufmanns und Schriftstellers Friedrich Heinrich Jacobi.

| | 1740


Ludwig Fischer

Der berühmte deutsche Opernsänger Ludwig Franz Josef Fischer oder Johann Ignaz Ludwig Fischer wurde am 18. August 1745 in Mainz geboren; er starb am 10. Juli 1825 in Berlin. Fischer war einer der berühmtesten Bässe seiner Zeit.

| | 1745


Matthias Claudius

Matthias Claudius wurde am 15. August 1740 in Reinfeld (Holstein) geboren und starb am 21. Januar 1815 in Hamburg. Er wurde vor allem bekannt war durch seine volksliedhaften Gedichte – das bekannteste unter ihnen ist sicher “Der Mond ist aufgegangen”. Im Januar 1771 zog Matthias Claudius nach Wandsbek und wurde dort Redakteur der Handels-Zeitung “Der Wandsbecker Bote”. Claudius fügte Gedichte

| | 1740


Neefe

Der Komponist, Organist und Kapellmeister Christian Gottlob Neefe wurde am 5. Februar 1748 in Chemnitz geboren. Er starb am 26. Januar 1798 in Dessau.

| | 1748


Schulz

Johann Abraham Peter Schulz (1747-1800) , Komponist.

| | 1747