In Dulci Jubilo (Protestantisch)

In Dulci Jubilo (Protestantisch)

mp3 anhören"In Dulci Jubilo (Protestantisch)" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

In dulci jubilo
nun singet und seid froh
Unsers Herzens Wonne
leit in praesepio
und leuchtet als die Sonne
matris in gremio.
Alpha es et O

O Jesu parvule
nach dir ist mir so weh.
Tröst mir mein Gemüte,
o puer optime
Durch alle deine Güte
o princeps gloriae
trahe me post te

Ubi sunt gaudia?
Nirgend mehr denn da
da die Engel singen
nova cantica
Und die Schellen klingen
in regis curia
Eia, wär’n wir da!

Text und Musik: Verfasser unbekannt
in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1929B „In Dulci Jubilo“)

Die Melodie ist überall vom 15.— 17. Jahrhundert auf katholischer und protestantischer Seite die gleiche. Der Text in den katholischen Liederbüchern: Vehe 1537 — Leisentrit 1567. — In beiden Versionen fehlt auffallenderweise die 4. Strophe:

Mater et filia
ist Jungfrau Maria
wir wären gar verloren
per nostra crimina:
So hast du uns erworben
celorum gaudia.
Maria, hilf uns da

Ebenfalls ohne die 4. Strophe in Protestantischen Gesangbüchern; zuerst im Erfurter 1531 (Nachdruck des Klugschen von 1529) — Klug’s Gesangbuch 1535 und 1543. In Babst’s Gesangbuch 1545 unter Luther’s Redaktion ist eine Umdichtung der 4. Strophe vorgenommen und diese als 3. Strophe gesetzt. Sie lautet :

O patris charitas
0 nati lenitas!
Wir wären all verloren
per nostra crimina
So hat er uns erworben
Coelorum gaudia
Eia, wärn wir da!

Mit vierter Strophe in den katholischen Gesangbüchern: Münchner Gesangbuch 1586 — Augsburger Gesangbuch 1590 — Kölner Gesangbuch 1600 –  Konstanzer Gesangbuch 1600 und in späteren katholischen Liederbüchern.

 

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema:
Liederzeit: (1537)