Bremer Stadtmusikanten

Ich liebe Sie so tief so innig tief

Erotische Lieder | , | | 1900 |

mp3 anhören CD buch


Ich liebe Sie so tief – so innig tief
Das stand im ersten Brief – im ersten Brief
Fried´rike war entzückt – ach sehr entzückt
ward blaß, als sie das las
und fast vor Freude halb verrückt

Hans sah Fried´rik´ zum ersten Mal
im Karneval am Bürgerball
er ließ sich präsentieren
um sie zu engagieren
Man tanzt, man lacht – man wird bekannt
er sehr galant – sie sehr charmant
und Amor macht die Rund
da naht die Morgenstund
Er flüstert ihr zum Abschied noch
„Ein einzig Briefchen darf ich doch!“

Ich liebe Sie so tief – so innig tief
Das stand in diesem Brief – in diesem Brief
Fried´rike war entzückt –
ward blaß, als sie das las
der erste Brief hat sie beglückt

Papa – Mama –
sie dachten nicht daran
was Hans – nun ganz – Fried´riken angetan
Im Hain – wie fein
gab´s bald ein Stelldichein
In Büschen, wo die Veilchen blühn
dort ist ein herrlich Sein
im holden, schönen Frühlingsgrün
sind sie nun ganz allein

Ein Jährchen rasch verlief – gar rasch verlief
Fried´rike wenig schlief – nur wenig schlief
Die Ruhe war dahin – ach ganz dahin
kein Spaß, sie wurd´ oft blaß
denn etwas hatte sie im Sinn

Hans sah sie noch zum letzten Mal
im Karneval am Maskenball
wollt sich nicht präsentieren
um sie zu engagieren
tanzt nicht, lacht nicht
tut nicht bekannt
gar nicht galant, fast arrogant
mit and´rer macht er Rund
bis in die Morgenstund
sie flüstert ihm zum Abschied noch
„Ein einzig Brieflein schreib mir doch!“

„Bedaure wirklich tief – ja wirklich tief!“
Das stand in diesem Brief
im letzten Brief
„Am Dienstag heirat ich!“
´s ist fürchterlich
Fried´rick trifft fast der Schlag
was so ein Brieflein oft vermag

Text: Franz Wagner –
Musik: keine Angaben –
in Großes Volks-Liederbuch (ca. 1900)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.