Gott zum Gruß Euch wackre Brüder

Home » Vereinslieder »

Gott zum Gruß! Euch, wackre Brüder
Gott zum Gruß, ertön´ es wieder
aus des Sanges hellem Schall
Laßt hinauf zum Himmel schwellen
unser Lied auf Windeswellen
daß es droben widerhall

Laßt erklingen über Auen
über alle deutschen Gauen
unsern Wahlspruch fort und fort
„Leben, Lieben, Glauben, Hoffen
treues Herz – der Freude offen!“
Das ist unser Losungswort

Rüstig Schaffen, ernstes Streben
daß erhält die Luft zum Leben
führet uns dem Ziele zu
Jeder Tag, den wir errungen
dem Verhängnis abgedrungen
schafft uns süße Abendruh´

Text: J. G. Gensch –
Musik: auf die Melodie “ Prinz Eugen der edle Ritter
in Liederbuch des Handwerker-Vereins zu Potsdam, 1859 , Nr.9

Liederthema:
Liederzeit: vor 1860 : Zeitraum:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Der Zwiefache mit der einprägsamen Melodie existierte wohl schon eine ganze Weile, bevor das Heldenlied von „Prinz Eugen dem edlen Ritter“ darauf getextet wurde. Nicht nur ein Bürgerlied entstand vor der Revolution von 1848, von denen aber nur das mit dem „gelben und roten Kragen“ weiter gedruckt wurde.

CDs und Bücher mit Gott zum Gruß Euch wackre Brüder: