Freiheit mahnt es (Gesang der jungen Anarchisten)


mp3 anhören CD buch

Freiheit! mahnt es aus den Grüften
Die der Vorzeit Kämpfer decken
Freiheit! lockt es aus den Lüften
Die der Zukunft Stürme wecken
Daß aus Ahnung Freiheit werde
Haltet, Künftige, euch bereit
Reinigt die entweihte Erde, —
Helft ans Licht der neuen Zeit

Freie Menschen sollen wohnen
Wo gequälte Sklaven schleichen
Menschen, die aus allen Zonen
Gruß und Trunk einander reichen
Von Gesetzen nicht gebunden
Ohne Herrn und ohne Staat, —
Frei nur kann die Welt gesunden
Künftige, durch eure Tat

Jugend, sammle deine Scharen
Kämpfend Zukunft zu erstreiten
Wer das Leben will erfahren
Lasse sich vom Tod begleiten
Künftige! In heiligem Ahnen
Lechzt die Welt nach Glück und Licht
Mahnend wehn die schwarzen Fahnen
Freiheit ist der Jugend Pflicht

Text: Erich Mühsam
Musik: P. H. Ortmann, Chorleiter aus Düsseldorf

Anmerkung von Erich Mühsam:  Die Vertonung dieses ersten nach 68 Monaten Haft in der Freiheit (März 1925)  verfaßten Liedes ist soeben durch den Genossen P. H. Ortmann, Düsseldorf erfolgt. Es soll die anarchistischen Jugendgenossen bei ihren Märschen und Kampfübungen der schwarzen Fahne begleiten und anfeuern.


Liederthema: Freiheitslieder
Liederzeit: (1925)
Schlagwort: | | - -