Es hätt ein Edelmann ein Weib

Home » Balladen »

Es hätt ein Edelmann ein Weib
Ein wunderschöne Frauen
Es war ein junger Graf im Land
Der wollt sie gern beschauen

Er legt sich weiße Kleider an
kam er ein Pilgram wäre
Er kam fürs Schloß und klopfet an
Ob Jemand drinnen wäre

Die Dirn wol zu der Frauen sprach
Es ist ein Pilgram außen
Weder soll man ihn lassen einher gan
Oder soll man ihn lassen draußen

Die Frau wohl zu der Dirne sprach
Man sollt ihn einher lassen
Man sollt ihm Essen und Trinken geb’n
Man ihn lassen rasten

Alsbald er in die Stuben einkam
Da bot man ihm zu trinken
Aus einem silbern Becherlein
Sein Äuglein ließ er sinken

Als er gessen und trunken hätt
der Herr hub an zu fragen
Aus welchem Land er kommen wär
Aus Franken oder aus Schwaben

In Franken bin ich wohl bekannt
In Schwaben bin ich erzogen
Und was ich drinnen verloren hab
Das darf ich wieder holen

Die Frau wohl zu dem Herren sprach
Man soll die Leut nit fragen
Alsbald sie gessen und trunken hab n
Sollt man ihn leuchten schlafen

Der Herr der ist ein zornig Mann
Er schlug die Frau ins Auge
Ja wenn der Herr zu reden hat
Soll stille schweigen die Fraue

Die Frau wol zu dem Herren sprach
Der Streich wird euch gereuen
Eh denn das Glöcklein None schlägt
Wohl zwischen zwei und dreien

Und da das Glöcklein zwölfe schlug
Der Herr ging zu der Metten
Da schwang sich das wunderschöne Weib
Wohl zu dem Pilgram ins Bette

Wol anhin gegen dem Tage
Hört man die Vöglein singen
Da schwang sich das wunderschöne Weib
Wol mit dem Pilger von hinnen

Und da der Herr von der Metten heimkam
Kam ihm viel neuer Märe
Wie es sein wunderschöne Frau
Wol mit dem Pilger hin wäre

Der Herr wol zu dem Knechte sprach
Sattel unser beider Gäule
Wir wollen reiten Berg und Thal
Wir wöllens wol ereilen

Und da sie auf die Heiden aus kamen
Hören sie’s Jägerlein blasen
O Jäger liebster Jäger mein
Wer wohnt auf diesem Schlosse

Und wer auf diesem Schlosse wohnt
Das darf ich euch wol sagen
Es ist ein wunderschöne Frau
Wol mit dem Pilger her zogen

Der Herr wol zu dem Knechte sprach
Wol auf wir wöllen von dannen
Wenn es mein Frau kein Ehr will haben
So hab sie Spott und Schande

Wer ist der uns dies Liedlein sang
Frisch frei hat ers gesungen
Das hat gethan ein Pilgram gut
Dem mit der Frauen ist gelungen

Fliegendes Blatt 8: Ein schön new Lied vormals im Truck nie außgangen „Es hatt ein Edelmann ein Weyb ein wunderschöne Frawe“, Inn seiner eygenen Melodey zu singen Getruckt zu Basel bey Joh Schröter 1610 UHI 100 B Altd Ldb Nr 47 Vergl Kalff Het lied 186in Deutscher Liederhort I (1893, Nr. 138b: Entführung einer Edelmannsfrau durch einen als Pilger verkleideten Grafen )

Liederthema:
Liederzeit: vor 1610 : Zeitraum:
Archivnummer: BSMA B

Die größten Hörerlebnisse bei Audible