Es haben zwei Blümlein geblühet in einem stillen Tal

Liebeskummer | | 2008
CD buch




Es haben zwei Blümlein geblühet
in einem stillen Tal
Sie sind über Nacht verwelket
kein Auge sah sie einmal

Es kamen zwei Sterne gezogen
am Himmel daher so licht
Es hat sie nirgends gegrüßet
ein betend Angesicht

Es haben sich zwei geliebet
so innig, verschwiegen und stumm
sie sind in Tränen gestorben
und niemand fragte „Warum?“

Text: Bernhard Scholz –
Musik: Heinrich Schrader
Das Lied erinnert an Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht
in: Wie´s klingt und singt (1936)

CD buch







Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.