Dort oben auf jenem Berge

Volkslieder » Liebeslieder »

=> (Alle Versionen)

Dort oben auf jenem Berge
da steht ein hohes Haus
da schaut ja alle Morgen
mein feines Liebchen raus

Ich bot ihr guten Morgen
sehr wohl gefiel ihr das
sie tät mir wohl freundlich winken
ihre Äuglein die wurde naß

Ach warte, Liebchen, warte
ach warte noch ein Jahr
bis daß der Birnbaum Kirschen trägt
so heirat ich dich fürwahr

Und trägt er keine Kirschen nicht
dann blüht er rosenrot
dann kann uns niemand scheiden
als nur der bittere Tod

aus Pommern
Viele alte Volkslieder beginnen mit „Dort oben auf jenem Berge“, „Da droben auf jenem Berge“ oder ähnlichen Worten. 

Liederthema:
Liederzeit: vor 1900 : Orte:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Lieder mit der Zeile „Auf dem Berge da steht ein hohes Haus“ sind zumindest  seit dem 16. Jahrhundert. Das Muster ist dabei immer ähnlich: „Da droben auf jenem Berge / da steht ein hohes Haus / da schauen wohl alle Frühmorgen / drei schöne Jungfrauen heraus / Die eine die heißet ….“ Schon 1544 wird dieses Motiv zitiert, Erk führt zahlreiche Varianten des Liedes an. Der Deutsche Liederhort II (1893) bringt unter der Nr. 419 als „Das Mühlrad“ oder „Müllers Abschied“ in mehreren Versionen ein Lied mit diesem Anfang „Da droben auf jenem Berge“,... weiter lesen