Bremer Stadtmusikanten

Die Menschen die nur im Genuß (Männer der Bluse)

Die Menschen die nur im Genuß
das Licht des Tages schaun
wer schafft für sie den Überfluß
schon früh beim Morgengrau´n
Wer läuft für sie, wenn Sturm und Wind
entblättert Strauch und Baum
Wer darbt für sie mit Weib und Kind
daheim im dumpfen Raum
Wir Männer in der Bluse sind´s
im Herzen treu und schlicht
die wir für nur geringen Lohn
erfüllen schwere Pflicht

Der Prasser ruht auf weichem Pfühl
wer baut ihm den Palast
Nur Lust und Freude sind sein Ziel
wer schafft sie ohne Rast?
Wer pflanzt ihm Wein und backt ihm Brot
zu seinem Lustgelag
Und zimmert ihm noch, wenn er tot
den gold´nen Sarkophag?
Wir Männer in der Bluse sind´s
im Herzen treu und schlicht
die wir für nur geringen Lohn
erfüllen schwere Pflicht

Wem in der Arbeit heißen Drang
erbleicht die Wange fahl
wer mühet sich sein Leben lang
nur voller Not und Qual
Wer aber ohne allen Harm
wirkt dennoch frisch und froh
und stürbe er auch bettelarm
gelagert einst auf Stroh
Wir Männer in der Bluse sind´s
im Herzen treu und schlicht
die wir für nur geringen Lohn
erfüllen schwere Pflicht

Text: anonym ?
Musik: anonym ?
in Arbeiter-Liederbuch (ca. 1900) – Kampfgesang (1921) —

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Freiheitslieder
Liederzeit: (1900)
Schlagwort: |