Blau blüht ein Blümlein (Vergissmeinnicht)

Liebeslieder | | 2004
CD buch



Blau blüht ein Blümlein
das heisst Vergissnichtmein;
dies Blümlein leg ans Herz
und denke an mich!

Blau ist der Treue Schein
blau ist das Auge dein
Fühl ich oft tiefen Schmerz
an meinem Herz


Denke ich ans Blümelein
denk, daß du ganz bist mein
Hab dich von Herzen lieb,
das glaube mir.


Du hast das Herze mein
so ganz genommen ein,
dass ich kein` andre lieb
Das glaube mir!


Wär‘ ich ein Vögelein,
bald wollt ich bei dir sein,
scheut` Falk und Habicht nicht,
flög‘ schnell zu dir.


Schöss mich ein Jäger tot,
fiel` ich in deinen Schoss,
sähst du mich traurig an,
gern stürb‘ ich dann.


Stirbt Blum` und Hoffnung gleich,
sind wir an Liebe reich,
denn die stirbt nie bei mir,
das glaube mir!


Ach wie wär’s möglich dann
daß ich dich lassen kann
hab dich von Herzen lieb
das glaube mir!

aus dem 18. Jahrhundert, Thüringen –

CD buch





Region:


Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.