Kuckuck wo bist du (Spinkelwinke)

Im Ostpreußen heißt das Versteckenspiel „Spinkelwinke“ oder „Kuckuck wo bist du?“ . Eins der Kinder muß winken d.h. die Hände über die Augen deckend sich in eine Ecke vors Mal stellen. Die übrigen suchen in der Nähe ihre Verstecke. Auf ihren Ruf „Kuckuck“ beginnt das Suchen. Der Suchende darf fragen „Kuckuck wo bist du?“

Er lauscht nun auf die antwortenden Rufe und nähert sich einem Verstecke. Der aufgescheuchte Kuckuck fliegt davon und sucht das gemeinsame Mal zu erreichen. Wird er auf dem Wege dahin ergriffen, so hat er bei Wiederholung des Spiels zu winken.

in: Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)


Dieses Kinderspiel in:

Schlagwort:

Ort:
Kinderreime im Überblick (1700): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (1000): Alle Kinderspiele

CDs und Bücher mit Kuckuck wo bist du (Spinkelwinke):

Mehr über:

Alte Versteckspiele – Spiele, bei denen die Kinder sich verstecken und gefunden werden müssen. Wie es die Kinder früher auf der Straße, in der Schule oder im Kindergarten gespielt haben. Viele hundert weitere Kinderspiele hier im Archiv.

.