Dreitausend Mann die zogen ins Manöver

 - Dreitausend Mann die zogen ins Manöver

Die Spieler gehen zu Paaren im Kreise, zwei Kinder stehen als Ritter und Bauer in der Mitte. Alle singen Gesätz 1 – 3. In Gesätz 2 wenden sich alle nach innen und fallen auf die Knie. Gesätz 4 bis 11 werden abwechselnd von dem Reiter und dem Bauer vorgetragen, den Kehrreim „Schalumdibum usw … singen alle Kinder. Gesätz 12 wird wieder von allen gesungen.  Sie geben sich zum Kreise die Hand. Der Ritter verläßt den Bauern, der nun von den Kindern umtanzt wird.

  1. Dreitausend Mann die zogen ins Mannöver
  2. Vor einem Bauern, da ließen sie sich nieder
  3. Der Bauer hat ne wunderschöne Tochter
  4. Und der Reiter sprach: Kann ich die Tochter haben?
  5. Und der Bauer sprach: Wie groß ist dein Vermögen?
  6. Und der Reiter sprach: Zwei Stiefel und zwei Sporen!
  7. Und der Bauer sprach: Da kannst du sie nicht haben
  8. Und der Bauer sprach: Was ist denn dein Vater?
  9. Und der Reiter sprach: Ist König von Italien
  10. Und der Bauer sprach: Da kannst du sie ja haben
  11. Und der Reiter sprach: Ich will sie gar nicht haben
  12. In unserm Land, da gibt es noch viel schönere

so in Frankfurter Kinderleben (1929, Nr. 3348)
vergleiche auch das nahezu identische Lied aus der Jugendbewegung „Zehntausend Mann


Dieses Kinderspiel in:
Kinderreime im Überblick (1700): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (1000): Alle Kinderspiele

CDs und Bücher mit Dreitausend Mann die zogen ins Manöver:

Mehr über:

Alte Rollenspiele und Nachahmespiele – Spiele, wie sie die Kinder früher auf der Straße, in der Schule oder im Kindergarten gespielt haben.

.