Spiel: Der Teufel an der Kette


mp3 anhören CD buch

Einer sitzt als Teufel auf einem Steine oder Holzblocke. Man gibt ihm das Ende einer Schnur (von einigen Fuß Länge) in die Hand, deren anderes Ende der Teufelsgehilfe straff gezogen festhält, um damit des Teufels Feinde abzuhalten. Die übrigen Mitspieler bilden einen Kreis um diese zwei und jeder derselben hat einen Plumpsack, womit er hinzuspringend den Teufel schlägt.
Nun muß der Teufelsgehilfe mit der Schnur sich so drehen und wenden, daß der Teufel nicht getroffen werden kann. Kann er einen von denen erreichen oder berühren, die sich an den Teufel heranwagten, so wird der Getroffene zum Gehilfen und der gewesene Gehilfe selbst zum Teufel erhöht und der alte Teufel tritt in den Kreis der Spieler mit ein. Dabei bleibt´s.
Das selbe Spiel heißt in Zürich Weinausrufen — nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)


Kinderspiele-Thema: (2010)
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Schlagwort: |
Region:


Mehr alte Kinderspiele;

Allgemein - Ballspiele - Blinde Kuh - Brückenspiele - Erste Spiele - Fangen spielen - Geschicklichkeitsspiele - Hab verloren meinen Schatz - Ketten und Reihen - Kreisspiele - Blauer Fingerhut - Gefangene Königstochter - Plumpsack - Ringel Rangel Rosen - Sieben Jahre spinnen - Wenn wir fahren auf der See - Ratespiele und Rätsel - Reise nach Jerusalem - Rollenspiele und Nachahmung - Es kommt ein Mann von Ninive - Im Sommer im Sommer - Wollt ihr wissen - Spiele mit Händen und Füßen - Fingerspiele - Klatschspiele - Spiele mit Pflanzen - Sprachspiele - Schlüssel zum Garten - Strassenspiele - Tanz - Verstecken - Ziellaufen -