Wann´s kan Schnee mehr aber schneibt und der Kerschbam Blätter treibt wann die Bienen umer sumt und die Schwalben wieder kumt wann das Täuble g´schamig kirt und der Tauber Herzweh g´spürt gelt das is die schöne Zeit die a uns Zwa gar so g´freut Diandle hörst denn du dein Buam sei Standerl nit? Mach‘ doch’s ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1887


Segne und behüte uns durch Deine Güte, Herr erheb Dein Angesicht über uns und gib uns Licht Schenk uns Deinen Frieden alle Tag hienieden gib uns Deinen guten Geist der uns stets zu Christus weist Amen, Amen, Amen! Ehre sei dem Namen Jesu Christi, unsers Herrn, denn Er segnet uns so gern Text und Musik: ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1887


Die Nacht vergeht der Tag bricht an Wach auf mein Herz wach auf Der Held mit Sanftmut angetan zieht königlich herauf Die Menge strömet zu ihm her aus fernem Süd und Nord es woget durch der Lüfte Meer das Hosianna fort Hinaus zu dir du milder Held hinein in deine Reih´n bei dir soll meine ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1887


Seid willkommen seid gegrüsst brave Kanoniere die ihr einen Bund jetzt schließt hoch halt´t das Panier Daß ihr Schwarzkragen stets führt und euch ziert Bum Bum Bum Bum Bum Bum Bum Bum Bum Bum Bum Bum Bum Traderidirallala rallala rallala Traderidirallala rallala la la la Bum Wo ihr immer tätig ward Bei der Artill´rie war ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1887