Lieder der Agitprop-Truppen vor 1945 von A - Z ..

Alle Lieder aus: Lieder der Agitprop-Truppen vor 1945.

Arbeitsmann Du lebst in Not Dich begleitet Elend und Tod Bürger prassen in Wein und Sekt Wart nicht erst bis du verreckt Graue Kolonnen rücken an Proleten, Proleten, Mann an Mann Entscheidung gefällt, eh’ es zu spät Links, links, links Prolet Rotes Russland, Du gabst Signal Todfeind bist dem Kapital Rote Fahne ist Dein Panier ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Aus ist’s mit den bösen Kriegen, sagt der Völkerbund Friedenstauben munter fliegen um das Erdenrund Es ertönt in jedem Land Friedensmusik und geächtet und verbannt ist jetzt der Krieg Nur zum Spaß macht man Gas, weil’s noch keiner kennt Panzerkreuzer sind das beste Friedensinstrument, Tankgeschwader, Fliegerbomben nur für den Sport, niemand denkt mehr an den ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1929


Deutschland, Frankreich, Amerika, überall herrscht der Bourgeois Arbeitervolk, die rote Fahne weht Folg dem Ruf: In den Kampf, Prolet! Lenin rät: Seid bereit! Nur ein Land ist befreit, Rußland reicht zum Gruß die Bruderhand, he, Volldampf voraus in das Sowjetland Blutigrote Fahne am Heck rote Matrosen sind an Deck Leningrad, der rote Hafen naht Brüder, ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Lieder zur See | Liederzeit: | 1930


Einen Atem atmet die Sowjetwelt ein Gedanke uns alle im Banne hält ein Herzschlag schlägt in allen Betrieben ein Schwur beseelt, die die Sowjets lieben Wir müssen weiter, Stoßtrupps voran die Technik im zweiten Fünfjahresplan Takt, Takt, Technik beherrscht, Stoßbrigade Udarnik! Kohle, Naphtha, Stahl, Industrie Technik, Tempo, Udarnik! Dort drüben drängt man auf Intervention erfüllt ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Franz Meier ist Prolet wie du Er wohnt im Hinterhaus Er arbeitet bei Braun und Co und trägt dort Kohlen aus Er stempelt auch, wenn Arbeit knapp weil’s dann nicht anders geht Er hat den Dreck jetzt aber satt er ist bewußt Prolet Franz Meier hat sich überlegt daß das nicht mehr so weiter geht ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Früher als der Zar uns quälte war das kläglich anzuschaun wenn uns sonst auch alles fehlte jeder Acker hatt´nen Zaun. So wie früher, so wird’s nie mehr, unser Sowjet sorgt dafür. Doch der Zar, der fuhr zur Hölle Lenin nahm von uns das Joch Besser wurd’s auf alle Fälle nur der Zaun stand immer noch. ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Bauernlieder | | 1930


In Fabriken und Gruben da steht die Kraft für die rote Klassenarmee. Die entscheidende Mehrheit der Arbeiterschaft hilft gewinnen der ATBD. Wo der Arbeiter . der Maschine steht, wo er schuftet für weniges Geld, wo für Kapitalist. Profit entsteht, da ist unser Hauptarbeitsfeld Arbeiterspieler sind Bolschewisten bringen den Massen Klarheit. Agitatoren, Propagandisten zeigen wir Klassenwahrheit ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Turnerlieder | | 1931


Ja, bei allen Wahlen quatschen um die Wette sie von Freiheit oder von Gerechtigkeit aber hinter ihrem Rücken liegt ’ne Kette und die Kette, die ist stets für dich bereit Doch wir lassen uns nicht länger mehr verkohlen und am vierzehnten September sagen wir: Mag die freie Republik der Teufel holen — Wir Proleten wählen ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Jetzt wählst du Kommunisten doch das tut´s nicht allein du mußt den Kommunisten ein roter Helfer sein Und solltest du auch beben und tut es dir auch weh du mußt ’nen Groschen geben für’n Fond der KPD Text: Max Jensen Musik: nach einem Schnadahüpferl Entstanden anläßlich der Reichstagswahl. 1930. Erklang im Wahlprogramm des „Sturmtrupp Alarm, ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Korn verkommt in vollen Speichern viele Zentner ungezählt daß die Reichen sich bereichern während uns der Hunger quält Kämpft, Proleten, schließt die Reihen setzt euch kühn zur Wehr Fordre, Arbeitslosenheer: Brot, Kartoffeln, Kohle her! Berge von Kartoffelhaufen lagern und verfaulen schon. Der Prolet kann nichts mehr kaufen von der Stütze und dem Lohn! Kämpft, Proleten, ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Landwirtschaft und Industrie produzieren wie noch nie in der Sowjetunion. Bauer, der so lange schlief schafft jetzt mit dem Kollektiv für die Sowjetunion Im Betrieb: Komsomol! Auf dem Land: Komsomol! Überall Komsomol! Bricht dem Sozialismus Bahn! Ja, die Komsomolzen, was sind das doch für Kerle! Knorke, Knorke, knocke alle Mann! Lenin spricht: Elektrokraft mit am ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1929


Links, links, links, links! Die Trommeln werden gerührt! Links, links, links, links! Der „Rote Wedding“ marschiert! Hier wird nicht gemeckert, hier gibt es Dampf denn was wir spielen, ist Klassenkampf nach blutiger Melodie! Wir geben dem Feind einen kräftigen Tritt und was wir spielen, ist Dynamit unterm Hintern der Bourgeoisie „Roter Wedding!“ grüßt euch, Genossen, ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1929


Marschieren Millionen im Gleichschritt heran, in stählernen Sturmbataillonen und wehn unsre Fahnen im Kampfe voran erzittern Verräter und Drohnen! Und wenn ihre Welt einst zusammenkracht — von den Massen wird die Geschichte gemacht, trotz Faschismus und Reaktion! Laut erschallt der Gesang, wenn zum Kampfe wir ziehn, unsre Lenker und Führer sind Marx und Lenin, unser ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Rote Traktoren durchziehen das Land dem Aufbau der Arbeit zu dienen Wir führen das Steuer mit sicherer Hand wir pflügen der Sowjets gewaltiges Land voran mit Traktor und Maschinen! Wir sind der Genossenschaften machtvoller Freund der Sowjetmacht eiserne Pferde! Wir haben Fabriken und Bauern vereint, wir sind der Kulaken mächtiger Feind! Den Sowjets gehört diese ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Rotes Rußland, du Arbeiterstaat gingst uns voran mit befreiender Tat Aus Unterdrückung und Knechtschaft entstand frei aller Schaffenden Vaterland Rote Raketen erhellen die Nacht rote Soldaten stehn auf der Wacht Arbeiter, Bauern der Sowjetunion schützen die Revolution! Sklaven am Pflug, in Schacht und Fabrik erkämpft euch die Arbeiterrepublik Werft endlich ab eurer Fesseln Last schließt ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Sibiriens Not und Leid – für die Sowjetmacht! Des Hungers sdwvere Zeit – für die Sowjetmacht! Zuchthaus und Zarenstaat – für die Sowjetmacht! Potemkins Heldentat – für die Sowjetmacht! Mit dem Fünfjahresplan – für die Sowjetmacht! So stürmen wir voran – für die Sowjetmacht! Im Schacht und auf dem Feld – für die Sowjetmacht! Jetzt ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Prolet vom Nachweis und Maschinen Prolet von Siemens, Krupp, I. G. Prolet vom Schreibpult und Turbinen Prolet, gib acht, zur Abwehr steh Fasse Schritt, fasse Schritt in der roten Betriebswehr fasse Schritt, fasse Schritt rote Arbeiterschutzwehr Hakenkreuz schlag entzwei Sturmschritt marsch, schließ die Reih in der roten Betriebswehr Zur Wehr dem Hunger und Militarismus zur Wehr ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Politische Lieder | Liederzeit: | 1930


Unsre Reihen fest geschlossen und das rote Tuch voran, und zum Klassenkampf entschlossen stehn wir bis zum letzten Mann. Klassenhaß ist in uns allen, Klassenstolz dann noch dazu. Den Faschismus bringt zum Fallen und die Reaktion dazu! Ja, wir jungen Kommunisten kämpfen für die Sowjetmacht Kämpft mit uns, ihr Jungproleten und dann ist es bald ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1929


Verlasst die Maschinen, heraus, ihr Proleten Marschieren, marschieren, zum Sturm angetreten Die Fahnen entrollt, die Gewehre gefällt im Sturmsdritt marsch, marsch. Wir erobern die Welt Wir erobern die Welt Wir standen im „Vorwärts“ zum Tode entschlossen und hatten die letzten Patronen verschossen Sie warfen Granaten und Minen hinein wir mußten erliegen  wir standen allein wir ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1929


Vier Treppen links im Hinterhause als Oberhaupt und Haustyrann herrscht der Familienvater Krause und sieht sich seine Bude an: een Haufen Nipps — der Schönheit wejen — zwee Engel überm Ehebett mit joldjesticktem Morjensejen und eene Venus im Klosett. Und neben Militärandenken mit schönem, schwarzweißrotem Band und Hochzeits- und Vereinsjeschenken hängt einsam Lenin an der ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1929


Wenn Vater kriegt immer weniger Lohn oder das Stempeln fängt an; unsre Mutter mit den paar Pfennigen schon nicht mehr weiß, was sie anfangen kann, dann merken wir Kinder, was Hunger ist und was Ausbeutung ist und Not. Drum für uns wie für unsere Eltern es heißt: Kampf für Arbeit, für Freiheit und Brot! Eine ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Kinderlieder | Liederzeit: | 1930


Wenn’s nach dir ging, gäb es keine Arbeitslosen auf der Welt Siebenstundentag mit vollem Lohnausgleich wird hergestellt Doch du stehst da am Fenster und schimpfst gelegentlich. Wenn losgeht, biste knorke, bloß vorher willste nicht Und du willst so gern und kannst nicht auf die Arbeitsstelle gehn denn die meisten der Fabriken ohne Dampf im Kessel ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Wir hassen euch, ihr Drohnen auf Gut, Fabriken und Bank. Ihr Räuber der Nationen, wir sind euer Untergang Und richten sie die Gewehre gegen die Sowjetunion, dann rüsten rote Heere zum Kampf, zur Revolution Wir mußten lange darben auf hoher Fürsten Geheiß, und was wir da erwarben, war Not und Dreck und Schweiß Und richten ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930


Wir kommen aus Fabriken aus Werkstatt und Kontor der Lärm der Maschinen dröhnt noch in unserm Ohr Wir kämpfen im Betriebe für Freiheit, Brot und Lohn wir kämpfen auf der Bühne für Revolution In Warschau und in London, in Prag, Paris und Wien in Moskau und in Tokio, New York und in Berlin ob Straße, ob Bühne, ob ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1931


Wir sind das Rote Sprachrohr Sprachrohr der Massen sind wir! Wir sprechen aus, was euch bedrückt wir sprechen aus, was euch befreit Wir sind das Rote Sprachrohr Sprachrohr der Massen sind wir Gesprochen: Kein Gott, kein Bonze, kein Minister frißt aus der Futterkrippe ungestraft — Sprechgesang mit verteilten Rollen: Denn wir posaunen´s aus, wir stöbern ... Weiterlesen ... ...

Arbeiterlieder | Liederzeit: | 1930