Kinderlieder Nonnenweier von A - Z

Das Kätzlein das lieb ich

Das Kätzlein das lieb ich es schreit miau fängt Mäuslein so gerne und schmeichelt der Frau Das Schäflein ,das lieb ich es schreit mäh mäh gibt Wolle zum Kleide das ich mir jetzt näh´ Das Bienlein das lieb ich es macht summ summ holt fleißig den Honig und fliegt froh herum Das Vöglein das lieb ich es singt Trilla springt

Kinderlieder | Liederzeit: | 1851


Die Vögelein hör ich so gern

Die Vögelein hör ich so gern sie loben ja Gott, den Herrn frühmorgens da singen sie schon ein jedes hat seinen Ton Der Rabe macht immer Rab Rab und fährte feldauf feldab Der Finke, der pfeifet Fink Fink und flieget so nett und so flink Der Spatze, der rufet: witt witt Du hörst überall sein Lied Die Wachtel verkündet den

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1851


Ich öffne jetzt das Taubenhaus

Ich öffne jetzt das Taubenhaus die Täubchen fliegen froh heraus sie fliegen hin aufs grüne Feld wo es ihnen wohl gefällt Und gehen sie abends heim zur Ruh schließ ich bald mein Türchen zu und hörst du sie dann so erzählen sie sich wie´s draußen im Freien so wonniglich Rukuruku Rukuruku Text: Friedrich Fröbel – (auch:  Ich öffne jetzt mein Taubenhaus ) Musik: R. Kohl – ursprünglich in Mutter-

Kinderlieder | Liederzeit: | 1844


Ich weiß von vielen Kindlein

Ich weiß von vielen Kindlein weit drin im Heidenland die haben ihre Händlein zum Heiland nie gewandt Weil sie ihn gar nicht kennen weil niemand ihnen sagt wie er für alle Menschen am Kreuz geblutet hat Sie lernen keine Sprüchlein sie lernen kein Gebet sie haben keine Büchlein darin vom Heiland steht O Jesu, sende Lehrer hinaus mit deinem Wort

Religiöse Lieder für Kinder | Liederzeit: | 1857


In der Hecke auf dem Ästchen

In der Hecke auf dem Ästchen baut ein Vögelein sich ein Nestchen Legt hinein die Eierlein brütet aus die Vögelein rufen alle Piep Piep Piep Mütterchen ich hab dich lieb Und das Vogelmütterlein füttert seine Jungen fein jedes möcht´ den grössten Bissen Schnäblein wird weit aufgerissen rufen alle Piep Piep Piep Mütterlein O gib O gib Doch die Vogelkinderlein schwingen bald

Kinderlieder | Liederzeit: | 1922


Jetzo wollen wir versuchen uns zu backen einen Kuchen

Jetzo wollen wir versuchen uns zu backen einen Kuchen bitsche batsch den Kuchen glatt der Bäcker sagt: Jetzt ist er satt bringt mir doch den Ofen bald sonst wird ja der Ofen kalt Bäcker, hier ist der Kuchen fein back ihn schön für´s Kindelein Bald soll der Kuchen gebacken sein tief ihn den Ofen schieb ich ihn ein Text und

Kinderlieder | | 1947


Lustig im klaren Bächelein

Lustig im klaren Bächlein schwimmen die kleinen Fischlein sie schwimmen darinnen immer herum bald sind sie grad bald sind sie krumm Text: Fr. Fröbel Musik: nach R. Kohl aus Kinderlieder Nonnenweier in Lieder- und Bewegungsspiele (1922) — Großheppacher Liederbuch (1947)

Kinderlieder | Liederzeit: | 1850


Sommer Sommer du bist schön

Sommer Sommer du bist schön gerne wir spazieren gehn aus den weißen Blümelein werden Kirsch und Birnelein Im dem stillen grünen Wald singen Vöglein jung und alt auf der Wiese bunt und grün ziehen Schäflein her und hin Und die Kindlein schauen an was der Himmelsvater kann pflücken Blumen zu dem Strauß machen schöne Kränze draus Bienlein machen Sum Sum

Kinderlieder | Sommerlieder | Liederzeit: | 1851


Vier hat es geschlagen die Schule ist aus

Vier hat es geschlagendie Schule ist ausnun gehen wir fröhlich und stille nach Haus Zu Hause da wartet die Mutter auf michund war ich gehorsamso freuet sie sich Komm sing mir ein Liedchensprícht sie dann zu mirund was ich gelerneterzähle ich ihr Und über das Liedchenerfreuet sie sichund heißet ein artiges Kindelein mich Der Bruder, das Schwesterleinhören mir zuund endlich

Geistliche Lieder | | | 2010



mp3 anhören CD buch