Bremer Stadtmusikanten

Das Löns-Liederbuch von A - Z

75 Lieder - Das Löns-Liederbuch

mp3 anhören CD buch

Es weiden meine Schafe (Vorspuk)

Es weiden meine Schafe um den Machangelbaum mir hat die Nacht geträumet ein wunderlicher Traum Feinsliebchen kam gegangen schlohweiß war ihr Gewand sie winkte mir zu kommen mit ihrer weißen Hand Sie hat zu mir gesprochen ich sollte bei ihr sein wenn alle Leute schlafen im dustern Kämmerlein Was soll der Traum bedeuten der Traum halb weiß, halb rot Feinsliebchen ...

Trauerlieder | Liederzeit: | 1910


Fischen Jagen und Vogelstellen (Junggesellenlied)

Fischen, Jagen und Vogelstellen Das hält jung die Junggesellen Junggesellen die wollen wir sein Bei Bier und kühligem Wein Fisch und Vöglein fangen wir In dem blauen und grünen Revier Dazu manch Wildbret zart und fein Junggesellen wollen wir sein Das Gläslein geht reihum, reihum Wer nicht singt, der bleibet stumm Und schweiget fein, ja fein Junggesellen wollen wir sein ...

Jägerlieder | Studentenlieder | Liederzeit: | 1911


Frei bin ich bin vogelfrei (So oder so)

Frei bin ich, ich bin vogelfrei vi va und vogelfrei, ja vogelfrei und alles ist mir einerlei i a und einerlei, ja einerlei ich lache, wenn die Sonne scheint und lache, wenn sie’s anders meint und denk mir nichts dabei Ich liebte einst ein Mägdelein mi ma und Mägdelein, ja Mägdelein sie sprach, ich sollte bei ihr sein bi ba ...

Liebeslieder | Vagabundenlieder | Liederzeit: | 1911


Heiß ist die Liebe (Husarenliebe)

Heiß ist die Liebe, kalt ist der Schnee, ja Schnee Scheiden und Meiden, ja das tut weh. Rote Husaren die reiten, reiten, reiten niemals Schritt Herzliebstes Mädchen, und Du, Du kannst nicht mit. Weiß ist die Feder an meinem roten, roten Hut Schwarz ist das Pulver, rot ist das Blut. Das grüne Gläslein zersprang in meiner Hand Brüder, ich sterbe fürs Vaterland. Auf meinem Grabe da ...

Soldatenlieder | Liederzeit: | 1914


Heute wollen wir ein Liedlein singen (wir fahren gegen Engeland)

Heute wollen wir ein Liedlein singen trinken wollen wir den kühlen Wein und die Gläser sollen dazu klingen denn es muß, es muß geschieden sein. Gib´ mir deine Hand, deine weiße Hand Leb wohl, mein Schatz, leb wohl denn wir fahren gegen Engeland Unsre Flagge und die wehet auf dem Maste sie verkündet unsres Reiches Macht denn wir wollen es ...

Kriegspropaganda | Soldatenlieder | Liederzeit: | | 1914


Hier auf der Heide (Der Stromer)

Hier auf der Heide Da fuhr ich auf und auf und ab Schritt lief ich im Sommer Wintertags Trab Heiß ist der Sommer Kalt ist der Winterwinterwind Warm ist das Lieben Beim schönsten Kind Hinter der Hecke Da ist ein guter guter Platz Da will ich träumen Von meinem Schatz Die, die ich meine Die lebt wohl längst, ja längst ...

Liebeskummer | Lieder vom Tod | Liederzeit: | 1911


Hier und da (Das Irrlicht)

Hier und da, hier und da Geht ein Licht und das ist blau Fern und nah, fern und nah Abends in dem Tau Margarete, Margrete Du hast die Liebe verschmäht Deine arme arme Seele Nach Liebe suchen geht Hin und her, hin und her Wo die weißen Rosen stehn Kreuz und quer, kreuz und quer Muß die Flamme gehn Margarete, ...

Liebeskummer | Lieder vom Tod | Liederzeit: | 1911


Horch wie der Tauber ruft

Horch, wie der Tauber ruft O du, du, du Und seine Taube hört Ihm freundlich zu Was wohl der Tauber will, O du, du, du Denk mal darüber nach Und hör im zu Horch, wie mein Herze schlägt O du, du, du Was sagt dein Herze denn Dazu, dazu? Was wohl mein Herze will O du, du, du, Denk nicht ...

Liebeslieder | Liederzeit: | 1910


Ich bin ein freier Wildbretschütz

Ich bin ein freier Wildbretschütz Und hab´ ein weit Revier Soweit die braune Heide reicht Gehört das Jagen mir Horido…. Soweit der blaue Himmel reicht Gehört mir alle Pirsch Auf Fuchs und Has und Haselhuhn Auf Rehbock und auf Hirsch Jedoch mein liebstes Edelwild im ganzen Jagdrevier das ist nicht Hirsch, das ist nicht Reh das ist kein Jagdgetier Es ...

Jägerlieder | Liederzeit: | | 1911


Ich hatte einen schönen Traum (Der Goldene Hahn)

Ich hatte einen schönen Traum Von einem grünen Buchenbaum Der Traum, der war so lang und breit Wie eine kleine Ewigkeit Ich ging allein im grünen Wald Viel Brommelbeeren fand ich bald Ich hab‘ mich auf und ab gebückt Die Brommelbeeren abgepflückt Mein Herz auf einmal stille stand Das Körblein fiel mir aus der Hand Ich hörte singen den gold’nen ...

Jäger und Mädchen | Liederzeit: | 1911