Liedergeschichte: Traurig aber wahr

Zur Geschichte von "Traurig aber wahr": Parodien, Versionen und Variationen.

Aus „Linchen ging einmal spazieren“, das laut Liederhort II Nr. 712 um 1839 viel gesungen wurde, entstand um 1860 die Moritat mit dem Refrain „Traurig aber wahr“. Mehrere Melodie wurden überliefert, aber immer wird ein Mädchen im Wald verführt, wird schwanger und geht daran zu Grunde.

Linchen ging einmal spazieren
in den Myrthenhain
bald fand sich zu ihr im Grünen
dort ein Jüngling ein

Linchen war ein gutes Mädchen
war schön, jung [...] ...

|


Lieschen war das schönste Mädchen
Wohl im ganzen Land
Einen Jüngling aus dem Städtchen
Hat sie gut gekannt
Ja, ja, ja, ach ja,
’s ist [...] ...

|


Lenchen ging im Wald spazieren
Und sie war allein
Doch da stellt sich zum Verführen
Gleich ein Jüngling ein.

Unter eine grüne Eiche
Hat er sie [...] ...


Röslein ging einmal spazieren
Hinaus in grünen Wald
Was traf sie da zu ihrem Vergnügen
Ein Jüngling von schöner Gestalt

Schön und reizend war der Jüngling


Minchen wollt spazieren gehn
wohl in den grünen Wald
Da traf sie zu ihrem Vergnügen
ein Jüngling von schöner Gestalt

Schön und reich war der Jüngling