Liedergeschichte: Lobt Gott ihr Christen allzugleich

Zur Geschichte von "Lobt Gott ihr Christen allzugleich": Parodien, Versionen und Variationen.

Lobt Gott, ihr Christen, allzugleich
in seinem höchsten Thron,
der heut´ schließt auf sein Himmelreich
und schenkt uns seinen Sohn

Er kommt aus seines Vaters Schoß
und wird ein Kindlein klein,
er liegt dort elend, nackt und bloß
in einem Krippelein

Er äußert sich all seiner G‘ walt,
Wird niedrig und gering,
Und nimmt an sich eins [...] ...


Ich sag es jedem, daß er lebt
Und auferstanden ist
Daß er in unsrer Mitte schwebt
Und ewig bei uns ist

Ich sag es jedem, jeder sagt
Es seinen Freunden gleich
Daß bald an allen Orten tagt
Das neue Himmelreich

Jetzt scheint die Welt dem neuen Sinn
Erst wie ein Vaterland
Ein neues Leben nimmt man hin


Die Nacht vergeht der Tag bricht an
Wach auf mein Herz wach auf
Der Held mit Sanftmut angetan
zieht königlich herauf

Die Menge strömet zu ihm her
aus fernem Süd und Nord
es woget durch der Lüfte Meer
das Hosianna fort

Hinaus zu dir du milder Held
hinein in deine Reih´n
bei dir soll meine süße Welt




Alle Liedergeschichten